Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Impftempo in Niedersachsen nimmt deutlich ab

Die Zahl der täglichen Schutzimpfungen gegen das Coronavirus nimmt ab. Mehrere Politiker hatten zuletzt ihren Unmut über die hohe Zahl der nicht geimpften Erwachsenen geäußert.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Thomas Vorwerk

Symbolfoto: Thomas Vorwerk

Die Zahl der täglichen Corona-Schutzimpfungen ist in Niedersachsen in den vergangenen Wochen deutlich gesunken. Am Donnerstag waren es rund 29.000, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Freitag in Hannover sagte. Darunter waren demnach rund 21.000 Auffrischungsimpfungen, 5400 Zweitimpfungen und 2500 Erstimpfungen. Im Dezember wurden im Bundesland mitunter mehr als 100.000 Impfungen pro Tag verabreicht.

Mehrere Politiker hatten zuletzt ihren Unmut über die hohe Zahl der nicht geimpften Erwachsenen geäußert. Etwa 800.000 Erwachsene sind noch nicht gegen das Coronavirus immunisiert. Niedersachsen hat etwa acht Millionen Einwohner.

Nach Daten des Robert Koch Instituts (RKI) haben bislang 58,3 Prozent der Menschen im Bundesland eine dritte Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Rund 75 Prozent sind den Angaben zufolge zweifach geimpft, 77,7 Prozent einmal.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Impftempo in Niedersachsen nimmt deutlich ab - OM online