Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Immerhin: Bauern am Tisch

Thema: Eine Kommission und die Landwirtschaft - Die Bauern sind viel zu spät auf die Straße gegangen. Ein Zurück zum alten Bauernhof wird es nicht mehr geben. Der Dialog ist jetzt enscheidend.

Artikel teilen:

Nun soll sich also eine Regierungskommission mit der Zukunft der Landwirtschaft befassen. Da ist es vorab schon mal beruhigend, dass auch Landwirte mit im Boot sitzen und nicht nur über sie gesprochen wird. Wie notwendig solche gemeinsamen Gespräche über die Zukunft der Bauern sind, zeigen die großen bundesweiten Proteste, mit denen die Landwirte in den vergangenen Monaten auf ihre Situation aufmerksam gemacht hatten. Da dürfte es auch dem letzten Politiker auf Bundes- und Landesebene gedämmert haben, dass die Bauern nicht länger gewillt sind, sich von allen möglichen Interessengruppen, insbesondere aber von Naturschutzverbänden, zu den Sündenböcken der Nation abstempeln zu lassen. Vorzuwerfen ist ihnen nur: Sie sind viel zu spät auf die Straße gegangen. Sie hätten sich eher wehren müssen.

Eines sollten die Bürger vor dem Start der Regierungskommission wissen: Ein Zurück zu dem rückblickend von manchen geradezu verklärten Bauernhof mit drei Schweinen und zwei Kühen kann es nicht geben. Schließlich ist es die wesentliche Aufgabe der bundesdeutschen Landwirte, mit ihrer Arbeit ein Volk von rund 85 Millionen Menschen zu ernähren - und das zu für jeden Konsumenten bezahlbaren Preisen. Und noch eines ist klar: Zu hohe zusätzliche und damit mit erheblichen Kosten verbundene Auflagen für die Landwirtschaft werden zu einer weiteren Konzentration der Produktion und dem Aus für viele zusätzliche kleinere bäuerliche Betriebe führen, weil die solche Investitionen nicht stemmen können. Das kann niemand in diesem Land wollen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Immerhin: Bauern am Tisch - OM online