Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hoffen und Beten

Thema: Corona und die Folgen für die Wirtschaft - Jeder, der lesen kann, weiß, wie dramatisch es um die Wirtschaft bestellt ist. Was passiert erst, wenn eine zweite Welle kommt?

Artikel teilen:

Immer mehr fällt die schöne heile Welt in sich zusammen, die einflussreiche Politiker unmittelbar nach Beginn der Corona-Pandemie gezeichnet hatten. Noch am 17. März hatte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gesagt, kein einziger Arbeitsplatz gehe wegen Corona verloren.

Doch schon schnell zeichnete sich ab: Die Folgen sind viel gravierender, als mancher glauben und den Bürgern glauben machen wollte. Jetzt setzt die EU-Kommission einen drauf, erwartet ein Schrumpfen der Wirtschaft um 8,7 Prozent. Der Bürger bekommt mehr und mehr den Eindruck, die Politik verabreiche ihm die Katastrophennachrichten in homöopathischen Dosen, um ihn nicht zu überfordern. Nur: Längst weiß jeder, der lesen kann, wie dramatisch es um die Wirtschaft bestellt ist. Laut ifo-Institut droht eine ungeheure Insolvenzwelle über das Land hereinzubrechen. Laut einer Umfrage fürchten 20 Prozent der 7000 befragten Unternehmer, ihr Betrieb könnte in Folge der Corona-Pandemie Pleite gehen. Und das sind nicht die Lufthansas und VWs dieser Welt, sondern viele Klein- und Mittelständler, die das Rückgrat der Wirtschaft bilden.

Den Bürgern bleiben nur noch Hoffen und Beten. Hoffen, dass die Politik mit der Aufnahme von Krediten in astronomischer Höhe ihr Pulver vielleicht doch noch nicht verschossen hat. Beten, dass es im Herbst oder Winter nicht eine zweite große Pandemie gibt. Denn dann hätten Deutschland und viele andere Staaten wahrscheinlich fertig. Welche Folgen das hätte, lässt sich noch nicht genau absehen. Aber sie wären wohl fürchterlich.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hoffen und Beten - OM online