Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Grünes Licht für Raumlüfter und Flutlichtanlage

Cappelns Gemeinderat tagte letztmalig in dieser Legislaturperiode. Mehrere Mitglieder wurden dabei für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.

Artikel teilen:
Viele Jahre im Rat aktiv: Geehrt wurden Paul Wilken (von links), Maik Bakenhus, Sandra Dieckmann-Ovelgönne, Albert Klostermann, Clemens Poppe, Peter Willenborg, Nicol Weyers, Christian Fredeweß, Mechthild Bültermann, Christoph Eilers und Ulla Meyer-Burke. Rechts Bürgermeister Marcus Brinkmann.   Foto: Vorwerk

Viele Jahre im Rat aktiv: Geehrt wurden Paul Wilken (von links), Maik Bakenhus, Sandra Dieckmann-Ovelgönne, Albert Klostermann, Clemens Poppe, Peter Willenborg, Nicol Weyers, Christian Fredeweß, Mechthild Bültermann, Christoph Eilers und Ulla Meyer-Burke. Rechts Bürgermeister Marcus Brinkmann.   Foto: Vorwerk

Die letzte Ratssitzung der Legislaturperiode kam in Cappeln am Montag ohne große Diskussionen aus und die Beschlüsse wurden zügig und vielfach einstimmig gefasst. Zuvor hatten Bürgermeister Marcus Brinkmann und sein Kollege Michael Fischer aus Emstek als Vertreter des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes einige Ehrungen vorgenommen.

Für 15-jährige Ratsarbeit gab es Auszeichnungen für Mechthild Bültermann, Albert Klostermann und Clemens Poppe. 20 Jahre mit dabei waren Christian Fredeweß sowie Peter Willenborg, Christoph Eilers brachte es auf 30 Jahre. 10 Jahre in dem Gremium aktiv waren Maik Bakenhus, Sandra Dieckmann-Ovelgönne, Paul Wilken und Nicole Weyers. Ulla Meyer-Burke wurde als Gleichstellungsbeauftragte verabschiedet, bleibt dem Rat aber als gewähltes Mitglied treu.  

42 stationäre Raumluftreinigungsanlagen sollen für die Grundschulen in der Gemeinde sowie 6 Klassenräume und 6 Fachräume an der Oberschule angeschafft werden. Aus Bundesmitteln werden dafür 80 Prozent fließen, sodass bei Gesamtkosten von 850.000 Euro die Gemeinde noch 170.000 Euro tragen muss. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst, auch wenn Christoph Eilers, Fraktionsvorsitzender der CDU, bemängelte, dass der politische Entscheidungsprozess umgangen wurde. Brinkmann hatte den Förderbescheid zunächst der Presse mitgeteilt und erst im Anschluss die Ratsmitglieder informiert. Anfang kommenden Jahres soll der Einbau erfolgen.  

Mehr Geld für Sitzungen

Bei einer Enthaltung wurde eine moderate Anhebung der Sitzungsgelder beschlossen. In der Satzung wurde dabei festgelegt, dass Ratsmitglieder eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 Euro (vorher 40 Euro) erhalten. Der Verdienstausfall pro Stunde ist auf 12,50 Euro (10 Euro) festgelegt worden und die Anzahl der erstattungsfähigen Fraktionssitzungen auf 12 (8) limitiert. Für Treffen der Fraktionsvorsitzenden mit der Verwaltung gibt es 25 Euro.

Eine Veränderungssperre wurde für den Bebauungsplan der Vogelsiedlung in Cappeln erlassen. Damit sind zwischen Amselstraße und Kuckuckstraße aktuell keine Baumaßnahmen möglich. Hintergrund sind mögliche Verdichtungen, die aber in einem verträglichen Maß stattfinden sollen. In anderen Orten, wie beispielsweise im Inselviertel in Cloppenburg, sorgen alte Bebauungspläne, die Mehrparteienhäuser zulassen, für Unmut bei den Anliegern. Dem möchten die Cappelner Verwaltung und Politik entgegensteuern. Nach und nach werden weitere Bebauungspläne in der Gemeinde angepackt werden, sagte Dirk Olliges, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, auf Nachfrage.

Stromkosten sollen sinken

Den Sportfreunden aus Sevelten soll ein Licht aufgehen. Der Verein beabsichtigt, die Flutlichtanlage des Sportplatzes zu erneuern, da die aktuelle Anlage inzwischen 40 Jahre alt ist und nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Geplant sind neue LED-Leuchten, um den Energieverbrauch zu drosseln und damit auch die Kosten der Gemeinde zu senken. Kosten: 31.457 Euro. Um Zuschüsse vom Bund (35 Prozent), Landkreis (20 Prozent) und Landessportbund (15 Prozent) zu erhalten, ist eine Beteiligung der Gemeinde in Höhe von 20 Prozent (6291 Euro) erforderlich. Dafür hat der Rat einstimmig grünes Licht gegeben.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Grünes Licht für Raumlüfter und Flutlichtanlage - OM online