Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Grüner Wasserstoff hat auch für den Kreis Vechta eine hohe Bedeutung

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher sowie Dr. Stefan Kaufmann diskutierten mit Claudia Westendorf und Simone Göhner über den alternativen Kraftstoff und die Einsetzung in der Region.

Artikel teilen:
Immer auf der Jagd nach Innovationen: (von links) Die Bundestagsabgeordneten Silvia Breher und Dr. Stefan Kaufmann, Claudia Westendorf und Simone Göhner diskutierten. Foto: Goda

Immer auf der Jagd nach Innovationen: (von links) Die Bundestagsabgeordneten Silvia Breher und Dr. Stefan Kaufmann, Claudia Westendorf und Simone Göhner diskutierten. Foto: Goda

Grüner Wasserstoff ist die Alternative zur fossilen Energie. Das machte Dr. Stefan Kaufmann, CDU-Bundestagsabgeordneter und Innovationsbeauftragter beim Bundesministerium für Bildung und Forschung im CDU-Wahlkampfhaus in Vechta vor Vertretern der Behörden, Kommunalpolitikern, Unternehmern und und Bürgerinnen und Bürgern deutlich. Claudia Westendorf vom Facharbeitskreis Wirtschaft des CDU-Kreisverbandes hatte dazu geladen.

Für die Herstellung von Wasserstoff mittels Elektrolyse könne Strom aus erneuerbaren Energien wie Wind und Sonne verwendet werden – deswegen "grüner" Wasserstoff, so der Experte. Zusammen mit Silvia Breher, die die Runde überzeugend moderierte, wurde kontrovers über die Nationale Wasserstoffstrategie diskutiert. Es wurde deutlich, das heimische Unternehmen im Oldenburger Münsterland schon parat, stehen, um in die Produktion einzusteigen.

Breher: Funktionierende Infrastruktur für Wasserstoff ist nötig

"Die Akteure stehen im Landkreis bereits in den Startlöchern: Elektrolyseure , Produzenten des Grünen Wasserstoffs, Investoren für Transport- und Verteilinfrastruktur und die Nachfrager aus Industrie, Logistik und kommunaler Dienstleistung", so Claudia Westendorf.

Jetzt geltet es, die Akteure zu vernetzen und erste Projekte mit Ausstrahlungswirkung auf den Weg zu bringen, denn Wasserstoff sei eine wesentliche und unverzichtbare Alternative für den Klimaschutz, wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher erklärte. "Ganz wichtig ist jetzt eine funktionierende Infrastruktur und Logistik, aber auch barrierefreie Genehmigungsverfahren durch Behörden. Grüner Wasserstoff ist der Gamechanger in der Energiewende und von höchster Bedeutung für den Industriestandort Deutschland", sagte Gastredner Kaufmann.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Grüner Wasserstoff hat auch für den Kreis Vechta eine hohe Bedeutung - OM online