Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Grüne fordern Entschädigungen wegen Weihnachtsruhe

Die Grünen in Niedersachsen wollen Wirtschaftshilfen für Gaststätten sowie die Kultur- und Veranstaltungsbranche. Hintergrund sind die angekündigten verschärften Corona-Regeln über die Feiertage.

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Die Grünen im Landtag von Niedersachsen fordern wegen der angekündigten Weihnachtsruhe für Gaststätten sowie die Kultur- und Veranstaltungsbranche zusätzliche Wirtschaftshilfen. "Wer eine Weihnachtsruhe beschließt und zu zusätzlichen freiwilligen Kontaktbeschränkungen aufruft, muss sich gleichzeitig um die Folgen für die Wirtschaft kümmern", sagte die Fraktionsvorsitzende Julia Willie Hamburg am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Am Freitag hatte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) angekündigt, vom 24. Dezember bis zum 2. Januar die strengeren Regeln der dritten Corona-Warnstufe anzuwenden. In dieser Zeit sind außerdem alle Tanzveranstaltungen untersagt und die Diskotheken geschlossen.

Auch wenn formal alle Betriebe geöffnet bleiben können, sei absehbar, dass die derzeitige Lage zu erheblichen Einnahmeausfällen führen werde, sagte Hamburg. "Vielen steht jetzt schon das Wasser bis zum Hals, weil die letzten Monate erheblich an Rücklagen gekostet haben." Die betroffenen Freizeit-Bereiche dürften nicht im Regen stehen gelassen bleiben, wenn Kontaktbeschränkungen notwendig und gewünscht seien.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Grüne fordern Entschädigungen wegen Weihnachtsruhe - OM online