Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Grundübel der Dekadenz

Thema: Der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst alleine ändert nichts - Denn neben mehr Geld braucht es mehr Wertschätzung und mehr Solidarität mit den Pflegekräften.

Artikel teilen:

Der Tarifabschluss im öffentlichen Dienst bringt den Pflegekräften in kommunalen Einrichtungen bis zu 8,7 Prozent mehr Geld, in der Intensivpflege sogar bis zu 10 Prozent. Das ist gut und lange überfällig, aber doch nur die halbe Wahrheit. Denn: Den enormen Personalmangel in der Pflege wird die Anhebung der Bezüge nicht beheben. Dazu bedarf es neben mehr Geld auch viel mehr Wertschätzung, mehr Unterstützung und mehr Solidarität für diese gesellschaftlich relevante Arbeit - und zwar nicht nur von den Arbeitgebern und Kostenträgern, sondern von allen.

Beispiel: Das Heer der Corona-Verharmloser wirft aktuell gerne ins Feld, dass alles halb so schlimm sei, schließlich stünden noch viele Intensivbetten frei. Letzteres stimmt tatsächlich. Aber mal abgesehen davon, dass doch wohl kaum jemand, der noch bei Sinnen ist, gerne auf der Intensivstation oder an der Beatmung liegen möchte, bleibt die entscheidende Frage: Gibt es überhaupt genügend Pflegekräfte, um Zigtausende von Corona-Patienten intensivmedizinisch zu behandeln? Antwort: Kaum, zumal auch Pflegerinnen und Pfleger bei steigenden Infektionszahlen ein immer höheres Risiko haben, selber zu erkranken. Folge: Ein Bett auf der Intensivstation ohne entsprechend geschultes Personal hat keinerlei Nutzen.

Vor diesem Hintergrund zeugen die unqualifizierten Verweise auf freie Intensivbetten also nicht nur von mangelnder Geisteskraft, sondern darüber hinaus von unglaublicher Geringschätzung des Pflegepersonals. Geld heilt nicht alle Wunden. Und schon gar nicht das Grundübel der Dekadenz.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Grundübel der Dekadenz - OM online