Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gigantische Geldströme

Thema: Konsequenzen aus der CDU-Maskenaffäre – Wer sich verführen lässt, um die Notsituation der Menschen für den eigenen Profit zu nutzen, hat den Anspruch eines Volksvertreters nicht verstanden.

Artikel teilen:

Ein systematisches und strukturelles Problem in der CDU, von dem Grünen-Chef Robert Habeck spricht, ist aus meiner Sicht (noch) nicht erkennbar. Um dem entstehenden Misstrauen kraftvoll entgegenzusteuern, ist die Aufklärung der Maskenaffäre jedoch dringend erforderlich. Auch, wenn kein (Super-)Wahljahr wäre.

Dass einzelne Mandatsträger ihren Wählerauftrag sehr eigenwillig interpretieren und weniger als Vertreter des Volkes als viel mehr in eigener Sache unterwegs sind, muss man berechtigterweise beklagen, ist aber vermutlich kaum zu verhindern.

Womöglich wächst in solchen unübersichtlichen Krisenzeiten mit Unmengen an Finanzbewegungen die Verlockung bei gleichzeitiger Reduzierung des Unrechtsbewusstseins. Wer sich aber verführen lässt, um die Notsituation der Menschen für den eigenen persönlichen Profit zu nutzen, hat den Standardanspruch eines Volksvertreters nicht verstanden und schon gar nicht verinnerlicht. Darum steht es außer Frage, dass Nikolas Löbel (CDU) und Georg Nüßlein (CSU) im Bundestag nichts mehr verloren haben.

Um den politischen Imageschaden abzumildern, wäre mehr Transparenz im Gesamtgefüge der gigantischen Geldströme ein geeignetes Mittel. Doch die Gefahr eines unerwünschten Ergebnisses wird eine rasche Aufklärung bis zu den Bundestagswahlen verhindern.

Dass die Affäre einen messbaren Einfluss auf die   Landtagswahlen haben wird, halte ich für unwahrscheinlich. Die Empörung beim Volk hält sich durchaus in Grenzen. Warum? Viele wundern sich gar nicht.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gigantische Geldströme - OM online