Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gewerkschaft ruft zu Warnstreiks im Öffentlichen Dienst auf

In Braunschweig sollen die Beschäftigten schon am Dienstag die Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaft ist mit den bisherigen Ergebnissen der Tarifverhandlungen nicht zufrieden.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Im Tarifkonflikt für die Landes-Beschäftigten im Öffentlichen Dienst ruft die Gewerkschaft Verdi zu Warnstreiks auf. Die Bundesländer hätten auch in der zweiten Verhandlungsrunde in der vergangenen Woche kein Angebot auf den Tisch gelegt, teilte die Gewerkschaft am Montag mit: «Die Preissteigerung liegt bei 4,5 Prozent, und die Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes unter der Leitung des niedersächsischen Finanzministers Reinhold Hilbers (CDU) stehen auf der Bremse, wenn es um die Beschäftigten geht.»

Für Dienstag rufe die Gewerkschaft in Braunschweig Beschäftigte der Technischen Universität, der Straßenmeistereien, von Landesbehörden und des Staatstheaters zu ganztägigen Arbeitsniederlegungen auf. Am Staatstheater soll es am Morgen eine Kundgebung und eine Demonstration geben.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gewerkschaft ruft zu Warnstreiks im Öffentlichen Dienst auf - OM online