Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gemeinderat in Steinfeld verabschiedet sich von zwei Frauen und sechs Männern

Die acht Ratsmitglieder waren nicht wiedergewählt worden oder nicht noch einmal angetreten. Bürgermeisterin Manuela Honkomp dankte für das kommunalpolitische Engagement.

Artikel teilen:
95 Jahre Ratserfahrung nehmen Abschied: Bürgermeisterin Manuela Honkomp (2. von rechts) bedankte sich bei (von links) Daniela Albers-Meyer, Christoph Möhlenhaskamp, Josef Bokern, Michael Bavendiek, Brunhild Fangmann, Alfons Völkerding und Matthias Kühling für ihren Einsatz um das Wohl der Gemeinde Steinfeld. Krankheitsbedingt fehlte Karl Maria Bünker. Foto: Timphaus

95 Jahre Ratserfahrung nehmen Abschied: Bürgermeisterin Manuela Honkomp (2. von rechts) bedankte sich bei (von links) Daniela Albers-Meyer, Christoph Möhlenhaskamp, Josef Bokern, Michael Bavendiek, Brunhild Fangmann, Alfons Völkerding und Matthias Kühling für ihren Einsatz um das Wohl der Gemeinde Steinfeld. Krankheitsbedingt fehlte Karl Maria Bünker. Foto: Timphaus

Zwei Frauen und sechs Männer haben sich zum Ende der Legislaturperiode aus dem Rat der Gemeinde Steinfeld verabschiedet. Während der konstituierenden Sitzung des Gremiums am Montag ehrte Bürgermeisterin Manuela Honkomp die acht ausscheidenden Ratsmitglieder, die zusammen 95 Jahre kommunalpolitisch tätig waren. Honkomp sagte: "Sie dürfen zu Recht stolz auf das Erreichte sein. Sie haben das lokale Umfeld mitgeformt und mitgeprägt."

Die Bürgermeisterin bedankte sich im Namen der Gemeinde bei Daniela Albers-Meyer, Christoph Möhlenhaskamp, Josef Bokern, Michael Bavendiek, Brunhild Fangmann, Alfons Völkerding, Karl Maria Bünker und Matthias Kühling für ihr Engagement. "Allein in der vergangenen Wahlperiode von 2016 bis 2021 wurden in 175 Sitzungen insgesamt 2569 Tagesordnungspunkte behandelt. In mehr als 310 Sitzungsstunden hat der Rat Entscheidungen getroffen, an denen die Ausscheidenden mit ihrem Wissen und ihrer Meinung mitgewirkt haben. Die Zeiten der Vor- und Nachbereitung sind dabei noch nicht einmal eingerechnet." Dieser große Einsatz verdiene Respekt.

Zum Abschied erhielten die acht Ratsmitglieder eine Urkunde, eine dekorative Glasschale sowie einen Blumenstrauß. Die ehemaligen Gemeinderatsmitglieder im Überblick: 

(von links) Bernard Zmijewski, Michael Bavendiek, Christian Katzer, Brunhild Fangmann, Hubert Pille, Alfons Völkerding, Peter Harpenau und Roland Bünnemeyer. Foto: Timphaus(von links) Bernard Zmijewski, Michael Bavendiek, Christian Katzer, Brunhild Fangmann, Hubert Pille, Alfons Völkerding, Peter Harpenau und Roland Bünnemeyer. Foto: Timphaus

Daniela Albers-Meyer (CDU): Die Steinfelderin gehörte der Kommunalvertretung von 2016 bis 2021 an. Sie war Mitglied im Familien-, Kultur- und Sportausschuss sowie Schulausschuss. 

Brunhild Fangmann (CDU): Nach 15 Jahren als Ratsmitglied schied die Schemderin aus privaten Gründen aus. Fangmann gehörte in dieser Zeit verschiedenen Ausschüssen an und war zuletzt Vorsitzende des Bau-, Planungs- und Wirtschaftsförderungsausschusses. Sie erhielt eine Urkunde und die Ehrennadel in Bronze des Kreisverbandes Vechta des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB).

Alfons Völkerding (CDU): Fünf Ratsperioden gehörte der Mühler dem höchsten politischen Gremium der Gemeinde an. Zuletzt leitete Völkerding die Sitzungen des Umwelt-, Straßen- und Wegeausschusses. Für seine 25-jährige Ratstätigkeit erhielt er eine Urkunde und die Ehrennadel in Gold des NSGB-Kreisverbandes Vechta.

Matthias Kühling (CDU): Der Mühler gehörte dem Gemeinderat insgesamt 10 Jahre an. Er war Mitglied in verschiedenen Ausschüssen. 

Christoph Möhlenhaskamp (CDU): Der Mann aus Holthausen saß eine Ratsperiode für seine Partei in der Kommunalvertretung. Er war stellvertretender Vorsitzender des Umwelt-, Straßen- und Wegeausschusses.

Michael Bavendiek (CDU): Nach 20 Jahren Kommunalpolitik war Schluss. Bavendiek wirkte in dieser Zeit in verschiedenen Ausschüssen mit. Seit 2006 bekleidete er stets souverän das Amt des Ratsvorsitzenden. Er erhielt eine Urkunde und die silberne Ehrennadel des NSGB-Kreisverbandes Vechta. 

Josef Bokern (CDU): Er gehörte dem Rat seit 2016 an. Bokern war Mitglied im Familien-, Kultur- und Sportausschuss, Schulausschuss, Umwelt-, Straßen- und Wegeausschuss sowie Betriebsausschuss. 

Karl Maria Bünker (UWG): 20 Jahre lang wirkte der Steinfelder im Gremium mit. Bünker war Mitglied im Familien-, Kultur- und Sportausschuss und Vorsitzender des Schulausschusses. In krankheitsbedingter Abwesenheit erhielt er eine Urkunde und die silberne Ehrennadel des NSGB-Kreisverbandes Vechta.


Ehrungen vom NSGB-Kreisverband Vechta

Honkomp nahm im Namen des NSGB-Kreisverbandes Vechta noch weitere Ehrungen vor. Für 15 Jahre Ratstätigkeit erhielten Bernard Zmijewski (UWG) und Roland Bünnemeyer (CDU) jeweils eine Urkunde sowie eine Ehrennadel in Bronze.

Seit 20 Jahren kommunalpolitisch aktiv sind Thomas Meyer (CDU) – davon 15 Jahre als stellvertretender Bürgermeister – und Christian Katzer (UWG). Ihnen überreichte Honkomp je eine Urkunde und die silberne Ehrennadel des NSGB Vechta.

Für ihre 25-jährige Ratstätigkeit ehrte die Bürgermeisterin die beiden Christdemokraten Peter Harpenau und Hubert Pille. Pille ist ebenfalls seit 15 Jahren als stellvertretender Bürgermeister aktiv. Die beiden Ratsherrn erhielten je eine Urkunde und die NSGB-Ehrennadel in Gold.

Eine gesonderte Ehrung wird Heinrich Luhr (UWG) und Martin Schlarmann (SPD) zuteil. Für ihr jeweils 30-jähriges politisches Engagement erhalten sie während der konstituierenden Sitzung des NSGB-Kreisverbandes Vechta am 17. Januar eine Urkunde sowie eine Ehrenmedaille.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gemeinderat in Steinfeld verabschiedet sich von zwei Frauen und sechs Männern - OM online