Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gemeinde sucht Dialog mit Fachleuten

Tourismus-Experten sollen im nächsten Jahr Perspektiven für  Dwergte beleuchten. Zudem soll die Molberger Verwaltungsspitze prüfen, inwieweit sich ein Campingplatz in Dwergte realisieren lässt.

Artikel teilen:
Blaue Lagune: Der Badesee in Dwergte hat sich zu einer touristischen Attraktion entwickelt. Archivfoto: Schrimper

Blaue Lagune: Der Badesee in Dwergte hat sich zu einer touristischen Attraktion entwickelt. Archivfoto: Schrimper

Molbergens Bürgermeister Witali Bastian (parteilos) hat am Montag in der letzten Ratssitzung dieses Jahres einen eindeutigen Auftrag bekommen: Einem einstimmig beschlossenen Antrag der CDU-Fraktion folgend, soll er Gespräche mit Experten der Tourismusbranche aufnehmen, um Perspektiven für den Tourismusstandort Dwergte zu beleuchten.

Man sei mit dem „Gesamtprodukt“ bereits sehr zufrieden, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Sebastian Vaske, doch gelte es, das touristische „Leuchtturmprojekt“ für die Zukunft zu festigen. Dabei gehe es weniger um ein Konzept, als vielmehr um den Dialog mit Experten, aus dem heraus „neue, innovative Ideen“ für Dwergte entstehen sollen. Die „Marschroute“ sei ambitioniert, aber um Urlauber immer wieder in die Gemeinde zu locken, müssten kontinuierlich Akzente gesetzt und neue Angebote geschaffen werden.

Im Gespräch mit der OM online in diesem Sommer hatten Vaske und Dr. Hermann Südhoff (CDU) etwa eine Saunalandschaft, Angebote im sportlichen Abenteuerbereich, einen Ausbau der Ferienhaussiedlung, zusätzliche Parkplätze und Maßnahmen zur Verbesserung des Verkehrsflusses als mögliche Projekte genannt. Zielsetzung sei es, die vorhandenen Ressourcen des Standortes zu untersuchen und aufzuzeigen, heißt es in dem Antrag. Darauf aufbauend sollen neue Entwicklungsmöglichkeiten geprüft und festgehalten sowie Chancen und Risiken für die allgemeine Dorfentwicklung (Wohnen, Gewerbe und Landwirtschaft) ebenfalls mit bedacht werden.

"Wir dürfen nicht stehenbleiben"

Bürgermeister Witali Bastian schloss sich dem Vorstoß der CDU-Fraktion an. „Wir dürfen nicht stehenbleiben“, betonte er im Hinblick auf den Tourismusstandort Dwergte. Er werde im kommenden Jahr Gespräche zu diesem Thema führen. „Das muss keine Studienarbeit werden. Es sollte aber ein Konzept dahinter stehen“, meinte er.

Ein ebenfalls am Montag diskutierter Antrag der Zen­trum-Fraktion geht thematisch in die gleiche Richtung. Demnach soll die Verwaltungsspitze prüfen, ob sich in Dwergte ein Campingplatz einrichten lässt. In dem Antrag ist von einem „bundesweit steigenden Bedarf an Campingplätzen“ die Rede. Ein solcher könne in Dwergte neben Ferienhaus-Touristen einen weiteren Typ Urlauber ansprechen.

"Einen Versuch ist es wert"

„Wir sind von der Idee überzeugt“, betonte der Fraktionsvorsitzende Sergei Meier. In ihrem Antrag schreiben die Ratsmitglieder, dass ein potenzieller Betreiber für einen Campingplatz schnell gefunden wäre. Alexander Eberhardt von der Grönheimer Wellness Oase habe sich in einem Gespräch grundsätzlich bereit erklärt, den Betrieb zu übernehmen, falls sich ein Platz realisieren ließe.

Theo Bruns (Bürgerbündnis/SPD) gab zu bedenken, dass es sich bei einem solchen Projekt um eine „größere Sache“ handele, und dass man in der Gemeinde schon „vor zig Jahren“ einen Campingplatz beantragt habe. Schließlich sei das Projekt aber „hinten runtergefallen“. Zudem werde eine Genehmigung sicher dadurch erschwert, dass es bereits Campingplätze in der Region gebe, die sich nahe der Gemeinde Molbergen befänden. „Wir haben in Dwergte schon einiges erreicht“, warf Ratsfrau Petra Wulfers (CDU) ein. „Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.“ Einstimmig wurde der Antrag angenommen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gemeinde sucht Dialog mit Fachleuten - OM online