Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garrels neuer Seniorenbeauftragter stellt Agenda für die Wahlperiode 2021 bis 2026 vor

Eugen Gehlenborg hat sich viel vorgenommen: Seine Agenda zur Seniorenpolitik umfasst beispielsweise die Einführung der "Netten Toilette". Zudem soll halbjährlich eine Seniorenzeitung erstellt werden.

Artikel teilen:
Die verkehrliche Infrastruktur ist für Senioren besonders wichtig: Diese soll in Garrel nun geprüft werden, um auf die Bedürfnisse älterer Menschen eingehen zu können. Symbolbild: Peter Steffen dpa

Die verkehrliche Infrastruktur ist für Senioren besonders wichtig: Diese soll in Garrel nun geprüft werden, um auf die Bedürfnisse älterer Menschen eingehen zu können. Symbolbild: Peter Steffen dpa

Als neuer Seniorenbeauftragter widmet sich Eugen Gehlenborg  jetzt den Anliegen und Nöten der älteren Menschen in Garrel. Um sein Vorhaben zu konkretisieren, hat er dem Familien-, Senioren-, Kultur- und Sportausschuss nun eine „Agenda der Seniorenpolitik“ für die Legislaturperiode 2021 bis 2026 vorgelegt. Mit dieser und möglichen Ergänzungen soll eine Grundlage für die Aktivitäten im Seniorenbereich gelegt werden. 

Punkt eins geht noch auf eine Idee von Gehlenborgs Vorgänger Peter Krichbaum zurück: Die Sitzbänke in der Gemeinde sollen für den Rettungsdienst mit Standort-Codes ausgestattet werden. Bedeutet: Die Bänke in Garrel und den Ortschaften erhalten eine eindeutige Standort-Identifizierung. Sie dienen der Erholung, sind aber auch Zufluchtsorte, wenn es Passanten nicht gut geht und sie Hilfe benötigen. Gleichzeitig sind Sitzbänke nicht einer konkreten Adresse zuzuordnen. Aus diesen Gründen sollen sie zu sogenannten Notfall-Standorten werden. Bürgermeister Thomas Höffmann erklärte, dass die Idee aktuell vom Bauhof umgesetzt werde.

Gehlenborg plant, halbjährlich eine Seniorenzeitung zu erstellen mit Berichten von und für Senioren

Zudem möchte Gehlenborg einen festen Termin festlegen, an dem er im Rathaus eine Sprechstunde für Senioren anbietet, ähnlich wie sein Vorgänger. Punkt drei der Agenda umfasst eine Umfrageaktion zur Lebenssituation der Menschen in der Gemeinde Garrel, dabei soll im Speziellen auf das Leben älterer Personen eingegangen werden. Weiter will er den Ausbau der verkehrlichen Infrastruktur und des Freizeitangebots für Senioren –  etwa die Rad-, Fuß-, und Wanderwege und Freizeitangebote im Park – prüfen lassen.

Geplant sei zudem, halbjährlich eine Seniorenzeitung zu erstellen; mit Berichten und Hinweisen von und für Senioren, die dann per Post zugestellt werden soll. Ferner könnte sich Gehlenborg vorstellen, in Garrel die sogenannte "Nette Toilette" einzuführen. Dafür müssen sich allerdings Betriebe, Restaurants, öffentliche Einrichtungen oder der Einzelhandel bereit erklären, ihre Toiletten zur Verfügung zu stellen, ohne dass die Besucherinnen und Besucher etwas verzehren oder kaufen müssen. Möglich seien auch Gästetoiletten in Privatwohnungen. 

Ein Seniorentag in Form eines integrativen Treffens soll Gemeinschaftsgefühl stärken

Punkt sieben auf der Agenda beschäftigt sich mit der Einführung eines Seniorentages. Gehlenborg stellt sich dabei ein integratives Treffen vor, eine "Sich-näher-kennenlern-Aktion" mit vielen Kulturen, um so auch das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Weiterhin strebt er ein regelmäßiges Treffen mit den Seniorenbetreuerinnen und -betreuern der verschiedenen Verbände, Vereine und Gruppen in der Gemeinde an. 

Der Seniorenbeauftragte betonte auf der Sitzung des politischen Gremiums, dass er einen Beitrag zur Verbesserung der Gesamtsituation in der Gemeinde Garrel erwirken wollen, es heiße nicht nur "Senioren first", wobei diese natürlich in seiner Agenda besondere Berücksichtigung und Aufmerksamkeit erführen. Er habe nun mit Hilfe von Diakon Hubert Looschen viele Aktive angeschrieben, die in der Seniorenarbeit tätig sind. Mit ihnen wolle er die Agenda besprechen, ergänzen und weiter präzisieren. Natürlich freue er sich über weitere Anregungen. Höffmann lobte ausdrücklich das Engagement Gehlenborgs, "dein Einsatz ist richtig toll". 

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garrels neuer Seniorenbeauftragter stellt Agenda für die Wahlperiode 2021 bis 2026 vor - OM online