Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Freundliche Ansprache" reicht nicht aus

Die Parkverstöße sind erheblich. Das will die Gemeinde Bösel nicht länger hinnehmen - und kündigt Konsequenzen in Form von saftigen Bußgeldern an.

Artikel teilen:
Keine Seltenheit: Autos, die entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf Gehwegen parken. Foto: Wimberg

Keine Seltenheit: Autos, die entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf Gehwegen parken. Foto: Wimberg

Der Wagen parkt entgegengesetzt der Fahrtrichtung und mitten auf dem Gehweg. An der Böseler Bahnhofstraße offenbar ein gewohntes Bild, aber keine Ausnahme. "Im gesamten Gemeindegebiet stellen wir erhebliche Verstöße fest", betonte Bürgermeister Hermann Block. Trotz mehrfacher Appelle habe sich am verkehrswidrigen Verhalten mancher Bürger nichts geändert. "Wir unternehmen jetzt noch einen letzten Versuch und fordern die Fahrer auf, sich an die Regeln zu halten."

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Freundliche Ansprache" reicht nicht aus - OM online