Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Frank Wassenberg will Bürgermeister der Stadt Lohne werden

Der Landwirt aus Kroge tritt als unabhängiger Kandidat an. Die für die Bewerbung notwendigen Unterschriften hatte er rasch beisammen. Der 52-Jährige will sich nicht als Zählkandidat verstanden wissen.

Artikel teilen:
"Landwirt mit Herz" – so beschreibt Frank Wassenberg sich selbst. Für das Bewerbungsfoto hat er sich mit Jack-Russell-Mischlingsdame Mia auf dem Arm neben seinen Deutz-6185-Traktor gestellt.   Foto: Wassenberg

"Landwirt mit Herz" – so beschreibt Frank Wassenberg sich selbst. Für das Bewerbungsfoto hat er sich mit Jack-Russell-Mischlingsdame Mia auf dem Arm neben seinen Deutz-6185-Traktor gestellt.   Foto: Wassenberg

Frank Wassenberg tritt als unabhängiger Einzelbewerber bei der Bürgermeisterwahl am 6. März (Sonntag) in Lohne an. Der staatlich geprüfte Landwirtschaftsleiter aus Kroge ist nach Dr. Henrike Voet (CDU) und Stephan Blömer (unabhängig, unterstützt von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Die Linke und der Bürgerinitiative "Pro Wald") der dritte Kandidat für das höchste Amt der Stadt. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar (Montag).

Der 52-Jährige, der nach eigenen Angaben im Rathaus schon mal als "Lohner Original" bezeichnet wurde, ist mit Doris Wassenberg verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei erwachsene Kinder: Paul (23) und Anne (20). Auf dem Hof im Herzen des Dorfes leben auch seine Eltern Edith und Norbert (beide 82).

Der parteilose Wassenberg sagt im Gespräch mit OM Online, dass er politisch sehr interessiert sei und sich schon länger mit dem Gedanken einer Bürgermeisterkandidatur getragen habe. Die erste Hürde hat er nach eigenen Angaben locker übersprungen. "Ich habe in kurzer Zeit mehr als 220 Unterschriften gesammelt. 170 Unterstützer wären für eine Kandidatur notwendig gewesen."

Wassenberg ist nicht bange, seine Meinung zu äußern

Die vielen Gespräche, die er in den vergangenen Wochen vor allem in Kroge-Ehrendorf geführt, und der Zuspruch, den er vielfach erhalten habe, hätten ihn in seiner Bereitschaft zur Bewerbung bestärkt, sagt Wassenberg. "Ich habe tiefe Einblicke ins Dorfleben erhalten. Das will ich nicht missen."

Obwohl er von keiner Partei oder Wählergemeinschaft unterstützt wird, will sich Wassenberg nicht als Zählkandidat verstanden wissen. "Ich habe eine Vision für Lohne." Er sei nicht bange, seine Meinung zu äußern und Dinge zu entscheiden, sagt der Kroger. "Mich stört es, dass heute in der Politik niemand mehr eine Richtung vorgeben will." 

"Wenn ich am Ende mein Dorf und meinen Berufsstand in den Wahlkampf einbringen konnte, bin ich zufrieden."Frank Wassenberg, unabhängiger Kandidat bei der Bürgermeisterwahl in Lohne

Seine Familie steht laut eigener Aussage voll hinter der Bürgermeisterkandidatur. Zu seinen Chancen befragt, sagt Wassenberg: "Natürlich könnte nach dem ersten Wahlgang schon Schluss sein. Aber da alle bisher bekannten Kandidaten zum ersten Mal bei einer Bürgermeisterwahl antreten, ist alles möglich." Er fügt hinzu: "Wenn ich am Ende mein Dorf und meinen Berufsstand in den Wahlkampf einbringen konnte, bin ich zufrieden."

Aber wofür steht der – Eigenbeschreibung – "Landwirt mit Herz"? Wassenberg sagt, dass ihm aufgrund seines Berufs, er ist seit 34 Jahren selbstständig, die Probleme in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz schmerzlich bekannt seien. "Auf dem Weg zur Klimaneutralität sehe ich die Landwirtschaft als Partner, nicht als Gegner." Gleichwohl müsse Lohne der Industrie und dem Handel auch Freiraum lassen, um wachsen zu können. Nur so könne man den Wohlstand der Stadt erhalten, ist er überzeugt.

Förderung und Stärkung des Ehrenamts ist ihm wichtig

Wassenberg will sich unter anderem für klimaneutrales Bauen und einen flächenschonenden Umgang stark machen. "Wir müssen dringend am riesigen Flächenverbrauch arbeiten."

Als Mitglied und Unterstützer des Sportvereins Schwarz-Weiß Kroge-Ehrendorf sieht er die Förderung und Stärkung des Ehrenamts als ungemein wichtig an. Als Bürgermeister von Lohne wolle er dafür sorgen, dass die Stadt und ihre Bauerschaften vor allem für junge Familien weiterhin attraktiv bleiben, sagt Wassenberg.

  • Info: Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Frank Wassenberg stellt sich und seine Ziele am 3. Februar (Donnerstag) im Saalbetrieb Yilmaz in Kroge vor. Beginn ist um 20 Uhr.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Frank Wassenberg will Bürgermeister der Stadt Lohne werden - OM online