Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Europäisches Armutszeugnis

Thema: Bundeswehr kauft F-35-Tarnkappenjets – Die Ausrüstung der deutschen Bundeswehr ist und bleibt blamabel. Das liegt nicht nur an jahrzehntelangen Versäumnissen.

Artikel teilen:

Die Not fördert die Einsicht in das Notwendige. Nachdem Russland in die Ukraine einmarschiert ist, kommt ganz schnell ganz viel, längst überfällige Bewegung in die deutsche Verteidigungspolitik. Nun will die Bundesregierung also bis zu 40 F-35-Tarnkappenjets kaufen. Ein unter sicherheitspolitischen Gesichtspunkten dringend erforderlicher Schritt. Es muss ein kurzfristiger Ersatz für den Tornado her, der ein Oldtimer unter den Flugzeugen ist.

Während der US-amerikanische Flugzeughersteller Lockheed Martin ob des Milliardengeschäfts frohlocken dürfte, stellt der Kauf der europäischen Rüstungsindustrie ein Armutszeugnis aus. Ein gleichwertiges Flugzeug wie die F 35 kann sie bislang nicht produzieren. Die Frage ist: Warum? Am Know-how kann es nicht liegen. Das der europäischen Flugzeugbauer dürfte dem ihrer amerikanischen Kollegen mindestens entsprechen.

In Deutschland hindert der bürokratische Aufwand

Aber: In Europa reden viele Länder vielzüngig mit, wenn es um neue Waffen geht. Vor allem aber hatten die Jahrzehnte des Friedens in Europa den Regierungen vorgegaukelt, das Engagement in der Landesverteidigung auf ein Mindestmaß zurückfahren zu können.

Zumindest in Deutschland kommt noch der ungeheure bürokratische Aufwand hinzu, bis Sachen für die Bundeswehr angeschafft sind. Wäre der biblische David ein deutscher Soldat gewesen, hätte er sich gegen Goliath wahrscheinlich nicht mit einer Steinschleuder verteidigen können, weil im Beschaffungsamt der Bundeswehr keine Entscheidung gefallen wäre, welchen Typ Steinschleuder David bekommen soll.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Europäisches Armutszeugnis - OM online