Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Erschütterte Autoritäten

Thema: Unruhen im zentralasiatischen Kasachstan – Die machtpolitischen Verhältnisse im globalen Osten schienen lange Zeit in Stein gemeißelt. Kleine Beben erschüttern jedoch die Monotonie.

Artikel teilen:

Nach den Unruhen in Weißrussland gehen Demonstranten im autoritären Kasachstan auf die Barrikaden. Diesmal ist die Preiserhöhung für Autogas der ausschlaggebende Faktor, weshalb sich die Lage dort täglich verschärft.

Ein erstes Opfer haben die Entwicklungen bereits gefordert: Präsident Kassym-Jomart Tokajew löste die Regierung auf. Zur Befriedigung der Lage hat das wenig beigetragen. Im Gegenteil: Dutzende Menschen sind bereits gestorben, mehr als 1000 Menschen verletzt worden.

Im kasachischen Konflikt greift das Militärbündnis Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) ein, um weitere Eskalationen zu vermeiden. Das alte Sowjetbündnis bekämpft Feuer mit Feuer, indem die gewaltsamen Proteste ebenso gewaltsam unterbunden werden sollen. Kurzer Prozess statt Ursachenforschung. Charakteristisch.

Erst Unruhen in Belarus, jetzt in Kasachstan

Mit harter Hand reagieren Russland, Armenien, Belarus, Kirgistan und Tadschikistan auf die Tumulte in Kasachstan. Dabei wird abermals deutlich, wie brüchig die ehemaligen Sowjetstaaten zu sein scheinen. Dass China als unmittelbarer Nachbar Kasachstans den Konfliktherd als "innere Angelegenheit" betrachtet, zeigt, wie brisant der geopolitische Standort ist. Die ostasiatische Supermacht ist lediglich daran interessiert, die "normale soziale Ordnung" wiederhergestellt zu wissen.

Dennoch haben die Proteste in Belarus für dauerhafte Unruhen gesorgt. Kasachstan wird folgen. Wenn das Gas weiterhin unbezahlbar bleibt, gehen die Menschen trotz aller Verbote auf die Straßen. Erschütterte Autoritäten im Osten.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Erschütterte Autoritäten - OM online