Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Emotionale Verabschiedung im Rat

Bauamtsleiter Bernd Krone verlässt nach 30 Jahren die Gemeinde Saterland. Zum 1. Oktober wechselt der 63-Jährige zur Stadt Friesoythe. Auch bei der Feuerwehr gibt es personelle Veränderungen.

Artikel teilen:
Viel Lob zum Abschied: Bei der Verabschiedung des scheidenden Bauamtsleiters Bernd Krone (3. von rechts) dankten (von links) Bernd Benten, Karl-Peter Schramm, Leo Rosenbaum, Rainer Fugel und Marianne Fugel dem 63-Jährigen für seine Arbeit. Foto: M. Passmann

Viel Lob zum Abschied: Bei der Verabschiedung des scheidenden Bauamtsleiters Bernd Krone (3. von rechts) dankten (von links) Bernd Benten, Karl-Peter Schramm, Leo Rosenbaum, Rainer Fugel und Marianne Fugel dem 63-Jährigen für seine Arbeit. Foto: M. Passmann

Menschen und ihr Engagement für die Gemeinde Saterland standen bei der jüngsten Ratssitzung im Mittelpunkt. Zunächst verabschiedete der Rat den Ortsbrandmeister und den Oberlöschmeister der Freiwilligen Feuerwehr Ramsloh und ernannte neue Amtsinhaber. Zum Ende der Sitzung verabschiedete sich der langjährige Leiter des Gemeindebauamtes, Bernd Krone. Der 63-jährige Saterländer tritt zum 1. Oktober eine neue Stelle bei der Stadt Friesoythe an.

„Ich habe Respekt vor der Entscheidung von Bernd Krone, die Gemeinde nach 30 Jahren zu verlassen. Es ist eine lange Wegstrecke, die nun Ende geht“, sagte Bürgermeister Thomas Otto bei der Verabschiedung. Krone habe der Gemeinde seinen Stempel aufgedrückt. „Sicherlich hat zu dem Wechsel auch beigetragen, dass die Chemie zwischen uns nicht mehr so richtig stimmte“, sagte Otto. Trotz Kündigung habe Krone aber seine Arbeit vorbildlich zum Wohle der Gemeinde Saterland weiter ausgeführt.

„Ich bedauere, dass Bernd Krone die Gemeinde Saterland verlässt“Karl-Peter Schramm, Fraktionsvorsitzender SPD/Grüne

CDU-Fraktionschef Bernd Benten betonte, dass Krone stets ein Ansprechpartner gewesen sei und immer die richtigen Worte gefunden habe. „Ich bedauere, dass Bernd die Gemeinde Saterland verlässt“, brachte der SPD-Fraktionsvorsitzende Karl-Peter Schramm die Stimmung auf den Punkt.  

„Wir verlieren einen geschätzten Kollegen und ich persönlich einen Weggefährten“, sagte der erste Gemeinderat und Personalchef, Jens Gralheer. Fast 30 Jahre habe er mit Krone zusammengearbeitet und in dieser Zeit habe der Bauamtsleiter immer Interesse an der Gemeinde Saterland gezeigt.

Stöter und Neiteler machen den Weg frei für Jüngere

Der Rat verabschiedete auch Ortsbrandmeister Matthias Stöter und seinen Stellvertreter Matthias Neiteler. Die Amtszeit von Stöter wäre am 16. Dezember 2020 und die von Neiteler am 18.November 2021 ausgelaufen.

„Beide Kameraden hatten mitgeteilt, dass sie zusammen vorzeitig von ihren Ämtern zurücktreten, um den Weg frei zu machen für die jüngere Generation“, sagte Bürgermeister Thomas Otto.

Als ihre Nachfolger bestellte der Gemeinderat Saterland den Hauptlöschmeister Matthias Schulte zum Ortsbrandmeister und den Oberlöschmeister Timo Hinrichs zum stellvertretenden Ortsbrandmeister. Ihre Ernennung erfolgte zum 1. Oktober unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis. Die Kameraden der Feuerwehr Ramsloh hatten auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung sowohl Schule als auch Hinrich für diese Positionen vorgeschlagen.

Karl-Peter Schramm, Vorsitzender der Fraktion SPD/Grüne, lobte die ehrenamtlichem Tätigkeit der Kameraden in den Freiwilligen Feuerwehren. Rund um die Uhr, Tag für Tag setzten sich die Kameraden für Hab und Gut und Leben der Menschen ein, sagte er. Das könne nicht hoch genug bewertet werden. Die Einsätze seien teilweise hoch emotional, wie der Verkehrsunfall am vergangenen Wochenende mit zwei Toten und vielen Schwerverletzten am Langholter Weg deutlich mache.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Emotionale Verabschiedung im Rat - OM online