Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Eine Gratwanderung für den Bundeskanzler

Thema: Scholz fädelt Energie-Deal ein – Dass sich Deutschland jahrelang von russischer Energie abhängig gemacht hat, rächt sich nun. Doch sind große Mengen Gas und Öl aus den Emiraten nun besser?

Artikel teilen:

Wenn ein Kanzler sich auf den Weg in die Golfregion macht, kann es dabei eigentlich immer nur um eines gehen: Rohstoffe für Energie. Wie nah Freund und Feind bei Wirtschaftsdeals dann auf einmal beieinander liegen können, hat die Reise von Olaf Scholz unter Beweis gestellt.

Ja, Deutschland hat sich über viele Jahre hinweg komplett von russischer Energie abhängig gemacht. Und ja, die Geschäfte mit einem brutalen Kriegsherren wie Wladimir Putin zu beenden, ist zweifelsohne alternativlos. Doch genau an dieser Stelle muss eben auch die Frage erlaubt sein, ob es besser ist, nun Energie von gleichsam brutalen Regimen zu beziehen, die ebenso wie der Kreml auf Menschenrechte pfeifen, Tausende Arbeiter für eine Fußball-WM in den Tod schicken und sich auch nicht scheuen, unangenehme Wahrheiten, wie im Fall Khashoggi, mit einem Mord zu bestrafen.

Den Finger immer wieder in die Wunde legen

Es ist ohne Frage eine Gratwanderung für den Kanzler, der nun wegen massiver Fehler in der Energiepolitik vergangener Jahrzehnte versuchen muss, sein Land für die kommenden Winter überlebensfähig zu machen – sowohl sozial als auch wirtschaftlich.

Dennoch: Ein Messen mit zweierlei Maß lässt sich hier gewiss nicht leugnen. Deshalb darf es mit einem Energie-Deal alleine auch nicht getan sein. Es muss die Aufgabe dieser und auch kommender deutscher Regierungen bleiben, bei jeglichen Menschenrechtsverletzungen den Finger immer wieder in die Wunde zu legen und den Mut aufzubringen, Menschenleben über Wirtschaftsdeals zu stellen. Alles andere wäre nichts weniger als ein Verrat der eigenen Werte.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Eine Gratwanderung für den Bundeskanzler - OM online