Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ein schwieriger Spagat

Thema: Zur Zukunft der Landwirtschaft - Der Discounter Aldi hat mehr als ein Ausrufezeichen gesetzt mit seiner Entscheidung für mehr Tierwohl.

Artikel teilen:

Eines muss man der Politik in Bund und Land lassen. Beim Thema Landwirtschaft war sie in den vergangenen Monaten alles andere als untätig. Von der Borchert-Kommission über den Niedersächsischen Weg bis hin zur Zukunftskommission Landwirtschaft hat sie es geschafft, die unterschiedlichen Lager an einen Tisch zu bringen und am Ende sogar auf gemeinsame Beschlüsse festzunageln.

Welche konkreten Gesetze und Regelungen dabei herauskommen werden und was sie für Landwirte wie Verbraucher bedeuten, ist zurzeit noch nicht abzusehen. Wie bei politischen Kompromissen oft üblich bleibt auch diesmal vieles im Ungefähren. So soll die Landwirtschaft zwar weiterhin produktiv und wirtschaftlich erfolgreich bleiben, zugleich aber die Biodiversität fördern und das Klima schonen.

Man ahnt, der Spagat wird nicht leicht. Wahrscheinlich ist, dass das Schnitzel und die Hähnchenkeule im Laden künftig teurer werden müssen, damit die Landwirte überhaupt eine wirtschaftliche Perspektive haben.

"Die Aldi-Entscheidung dürfte mehr in Bewegung setzen, als jedes noch so schön ausformulierte Kommissionspapier."Georg Meyer

Ironie des Schicksals: Womöglich wurde die Zukunftskommission bereits in der vergangenen Woche von der Wirklichkeit überholt. Mit seiner Ankündigung, bis 2030 sein Frischfleisch nur noch aus Haltungen mit höheren Tierwohlstandards zu verkaufen, hat der Discounter Aldi mehr als ein Ausrufezeichen gesetzt und gezeigt, dass er sich das Heft des Handelns im Zweifel dann doch nicht aus der Hand nehmen lassen will.

Die Aldi-Entscheidung dürfte mehr in Bewegung setzen, als jedes noch so schön ausformulierte Kommissionspapier. Die Konkurrenz wird wohl bald folgen. Aufgabe der Politik ist es jetzt, darauf zu achten, dass die Landwirte dabei nicht vollends unter die Räder geraten. Dass sie nämlich ausgerechnet von einer Marketingentscheidung profitieren sollen, wäre nun wirklich einmal etwas Neues.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ein schwieriger Spagat - OM online