Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ein Hoffnungsschimmer

Thema: Erleichterung für Geimpfte mit Booster – Die Entscheidung macht Bürgern das Leben einfacher und ist ein Hoffnungsschimmer für Gastronomen. Trotzdem sind Kontaktreduzierungen wichtig.

Artikel teilen:

Ein Hoffnungsschimmer: Wer ausreichend gegen Covid-19 geimpft ist, braucht ab heute keinen negativen Corona-Test mehr, um einen Kaffee zu trinken oder ins Kino zu gehen. Aufatmen bei geimpften Bürgern, Erleichterung für Gewerbetreibende. Es ist zu begrüßen, dass die Landesregierung diese Kurskorrektur vorgenommen hat. Denn es stimmt ja, was die FDP-Fraktion konstatiert hat: Die flächendeckende 2G-Plus-Regelung gleicht einem Lockdown durch die Hintertür; nur billiger für die Staatskasse, da die Betriebe nicht zur Schließung gezwungen werden. Faktisch hingegen werden sie das sehr wohl, denn kostendeckend lassen sich viele Geschäftszweige bei entsprechend niedrigen Kundenfrequenzen kaum betreiben.

Richtig ist die Entscheidung aus Hannover auch deshalb, weil es nun einen deutlichen Anreiz für eine zügige Booster-Impfung gibt – gerade auch deswegen, weil die Testpflicht bei 2G-Plus direkt ab dem Tag der Drittimpfung entfällt.

"Die durch die Impfungen wiedererlangte Freiheit darf genutzt werden – und doch bleibt Kontaktreduzierung das Mittel der Wahl."Philipp Ebert

Fragen hinterlassen derweil die Stellungnahmen aus Hannover. Sie legen nahe, dass die Regierung von der großen Nachfrage nach Tests und den daraus resultierenden Warteschlangen überrascht worden ist. Dass die Bekämpfung einer Pandemie auch Versuche beinhalten darf, die abgebrochen werden müssen, sei gestattet. Doch die höhere Testnachfrage war durchaus vorherzusehen.

Unabhängig von den angepassten Regeln gilt dennoch weiter: Die vierte Welle ist so hoch wie keine ihrer Vorgängerinnen. Die durch die Impfungen wiedererlangte Freiheit darf genutzt werden – und doch bleibt Kontaktreduzierung das Mittel der Wahl.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ein Hoffnungsschimmer - OM online