Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ein hartes Urteil – endlich!

Thema: Urteil im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach – Eine Schlüsselfigur kommt wohl nie wieder aus dem Gefängnis. Gut so!

Artikel teilen:

Es ist ein Urteil mit Signalwirkung: Eine der Schlüsselfiguren des bundesweit für Schlagzeilen sorgenden Missbrauchsfalls Bergisch Gladbach, der Pädophile und Kinderschänder Jörg L., wird das Gefängnis wohl nie wieder verlassen. Nichts anderes hat der 43-jährige Familienvater, der immer wieder seine 2017 geborene Tochter schwerst sexuell missbraucht hat und verstörende Bilder und Videos mit einem ganzen Netzwerk anderer Pädophiler geteilt hat, verdient.

Niemand in der Gesellschaft ist wehrloser als unsere Kinder. Dass ihnen immer wieder unsägliches Leid widerfährt, dass unschuldige Seelen von triebgesteuerten Tätern für ihre ekelhaften Bedürfnisse missbraucht werden, muss mit aller Härte des Rechtsstaats bestraft werden.

Noch im Juni hatte sich Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) gegen eine Verschärfung der Strafen bei Kinderpornografie ausgesprochen, bevor sie nach heftiger Kritik einlenkte und aus einem Vergehen letztlich ein Verbrechen wurde. Dieses Zögern war ein fatales Signal an alle perversen Straftäter, die ihren Lebensinhalt in der Zerstörung von Kinderseelen sehen.

Das Strafgesetz sieht bei Kindesmissbrauch einen Rahmen von 15 Jahren Gefängnis plus anschließender Sicherungsverwahrung vor. Ausgeschöpft wird dieses Strafmaß nur in den seltensten Fällen. Viel zu oft kommen Täter mit milden Strafen davon. Und so ist Steuerbetrug manchmal ein schlimmeres Verbrechen, als der Missbrauch eines Kindes. Damit muss Schluss sein. Wer Kinder missbraucht, muss damit rechnen, von der Gesellschaft verstoßen zu werden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ein hartes Urteil – endlich! - OM online