Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ein bisschen Alkohol ist am Strand erlaubt

Der Rat der Gemeinde Emstek passt seine Verordnung für Badesee und Bürgerpark an. Neue Kontrolleure sollen kommen und auf die Einhaltung achten.

Artikel teilen:
Für Sicherheit und Ordnung: Was am Badesee und im Bürgerpark erlaubt ist und was nicht, können die Besucher an den jeweiligen Tafeln nachlesen. Foto: Thomas Vorwerk

Für Sicherheit und Ordnung: Was am Badesee und im Bürgerpark erlaubt ist und was nicht, können die Besucher an den jeweiligen Tafeln nachlesen. Foto: Thomas Vorwerk

Der gelebten Praxis angepasst ist die „Verordnung zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung am Halener Badesee und im Bürgerpark Emstek“ durch den Rat der Gemeinde Emstek. Gleichwohl hat man sich Gedanken dazu gemacht, wie die geltenden Regeln überwacht werden können. Dazu soll es neues Personal geben.

Verkauf von Alkohol am Kiosk ist und bleibt erlaubt

Zuvor galt an beiden Orten ein generelles Verbot des Verzehrs von Alkohol, insbesondere am Badesee. Dort ist es allerdings bisher und auch künftig dem Pächter gestattet, alkoholische Getränke an seinem Kiosk zu veräußern. „Deshalb ist das Verbot nicht sinnhaft“, heißt es in der Begründung. Sollten allerdings Personen „erkennbar unter dem Einfluss von Alkohol oder berauschenden Mitteln stehen, ist die Nutzung des Halener Badesees und des Bürgerparks untersagt“, lautet die neue Fassung. Die Badezeit ist verlängert und das Baden ist nun von 7 bis 22 Uhr erlaubt.

Unverändert bleibt, dass Hunde auf den Liegewiesen und am Badestrand untersagt sind. Auf dem angelegten Rundweg können mit ihnen Spaziergänge gemacht werden, so sie an der Leine geführt werden. Dass die Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu beseitigen sind, sollte selbstverständlich sein.

Kontrolleure sollen auch ruhenden Verkehr im Blick haben

Ansonsten besteht die Gelegenheit, die neuen kommunalen Ordnungskräfte kennenzulernen. Dafür hat das Rathaus jetzt drei Stellen ausgeschrieben: eine unbefristete Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden sowie zwei Kräfte als Minijober (maximal 450 Euro pro Monat).

Der Aufgabenbereich: Regelmäßige Kontrollgänge im Gemeindegebiet, wobei der Bürgerpark in Emstek, die Schulgelände und der Badesee besonders erwähnt werden. Die Mithilfe bei der Aufklärung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten und die Überwachung des ruhenden Verkehrs sollen durch die neuen Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen ebenfalls abgedeckt werden. Außerdem sollen auf diesem Weg unter anderem Sichtbehinderungen, Schäden an öffentlichen Einrichtungen, Vermüllung der Gegend und die Einhaltung des Winterdienstes im Fokus liegen. Das Vollstreckungswesen für die Gemeindekasse wird in diesem Zusammenhang ebenfalls erwähnt.

Schlusszeiten können auf Antrag ausgesetzt werden

Eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie Berufs- und Lebenserfahrung werden vorausgesetzt. Auch eine gewisse zeitliche Flexibilität wird erwartet, um auch in den Abendstunden und am Wochenende einsatzbereit zu sein.

Die festgelegten Öffnungszeiten von 7 bis 22 Uhr am Bedesee und von 6 bis 22 Uhr im Bürgerpark können in Ausnahmefällen auch überschritten werden. Besonders der Bürgerpark ist mit seiner Infrastruktur auf Veranstaltungen ausgelegt, die nicht zwangsläufig um 22 Uhr ihr Ende finden müssen. Ausnahmegenehmigungen sind bei der Verwaltung zu beantragen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ein bisschen Alkohol ist am Strand erlaubt - OM online