Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Diese Projekte sollen in Emstek für 16 Millionen Euro angepackt werden

Mehrere Baumaßnahmen hat der Emsteker Planungsausschuss empfohlen. In dieser Größenordnung ist das auch für die finanzstarke Gemeinde ungewöhnlich viel Geld. Es gibt aber auch Fördermittel.

Artikel teilen:
Schnellladesäulen: 300.000 Euro werden im Emsteker Haushalt für sechs Standorte mit 18 Zapfpunkten eingeplant. Foto:  Vorwerk

Schnellladesäulen: 300.000 Euro werden im Emsteker Haushalt für sechs Standorte mit 18 Zapfpunkten eingeplant. Foto:  Vorwerk

Ein 16-Millionen-Euro-Paket an Baumaßnahmen für 2022 hat der Planungsausschuss der Gemeinde Emstek in seiner Sitzung am Montag empfohlen. In dieser Größenordnung auch für eine finanzstarke Gemeinde wie Emstek eher die Ausnahme, wie Vorsitzender Walter Lohmann (CDU) eingangs der Vorstellung erklärte. Allerdings müssen die vorgestellten Maßnahmen nicht allesamt aus dem Gemeindesäckel bestritten werden. In vielen Fällen fließen Fördermittel zurück.

So sind für die Erschließung des Gewerbegebiets Westeremstek insgesamt rund 4,5 Millionen Euro eingeplant, aus einem EU-Fördertopf fließen zur „Förderung hochwertiger wirtschaftsnaher Infrastrukturmaßnahmen“ 2,34 Millionen Euro zurück. Der Neubau des Radweges am Mittelweg in Hoheging kostet 1,3 Millionen Euro, wovon rund 1 Million Euro als Fördermittel fließen. Auch die beiden Mensa-Baumaßnahmen in Höltinghausen (500.000 Euro) und Bühren (400.000 Euro) werden gefördert. Der Eigenanteil liegt bei 256.000 Euro. Die Unterstützung kommt aber nur, wenn die Projekte noch in diesem Jahr abgerechnet sind. Die Frist wurde Ende 2021 verlängert.

Abwasserentsorgung ist ein teurer Spaß

Ein dicker Brocken ist die neue Sporthalle an der Ostlandstraße in Emstek. Dort werden an Restzahlungen und für die Außenanlagen 1,85 Millionen Euro eingeplant. Für die Unterhaltung des Kanalnetzes, der Pumpstationen und der Kläranlage sowie die Bewirtschaftung der Kläranlage nebst Klärschlammentsorgung  sind 800.000 Euro angesetzt. Der seit Wochen laufende Ausbau der August-Kühling-Straße in Emstek kostet 500.000 Euro. Der Endausbau in den neuen Wohngebieten in Bühren (700.000 Euro) und Hoheging (350.000 Euro) steht ebenfalls im Haushalt, wie auch der Investitionszuschuss für die Nebenanlagen, die im Zuge der Sanierung der Ortsdurchfahrt Höltinghausen erstellt wurden. Dieser Posten schlägt mit 350.000 Euro zu Buche. Die Ampel kostet dort 100.000 Euro und der bei dieser Gelegenheit erneuerte Regenwasserkanal wird mit 100.000 Euro angesetzt.

Gegenwärtig noch auf der Suche ist man nach den exakten Standorten für die neuen elektrischen Schnellladesäulen. Klar ist, dass dafür Kosten von 300.000 Euro entstehen. Aber auch in diesem Fall gilt: Nicht alles muss aus dem Rathaus bezahlt werden.

Für Sportstätten soll ein Bedarfsplan gemacht werden

Unter der Überschrift "Planungen und Untersuchungen" wird ein "Bedarfsplan Sportstätten" mit 10.000 Euro aufgeführt. Damit im Zusammenhang steht ein Antrag der CDU, und ausschlaggebend war der Wunsch nach einer Sporthalle in Halen. "Bevor eine Entscheidung gefällt wird, sollte eine Bestandsaufnahme erfolgen, für die mit Schule und Vereinen gesprochen werden soll", erklärte Bürgermeister Michael Fischer. Das Ergebnis wird 2023 erwartet.

In der Begründung des Antrags heißt es: "Die CDU-Fraktion sieht es unter den sich ändernden Rahmenbedingungen – zunehmende Bewegungsarmut bei Kindern, Zunahme von Herz- und Kreislauferkrankungen bei Erwachsenen – als notwendig an, einen Sportstättenbedarfsplan aufzustellen, der auch die mögliche zukünftige Bevölkerungsentwicklung in Emstek und Änderungen in der Vielfalt der ausgeübten Sportarten berücksichtigt."

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Diese Projekte sollen in Emstek für 16 Millionen Euro angepackt werden - OM online