Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Wahrheit muss gesagt werden

Thema: Bei Gasversorgung gibt es viele Aussagen – Mal heißt es, Deutschland komme gut über den Winter, dann mal wieder nicht. Die Politik muss nun offen sprechen.

Artikel teilen:

Selten hat ein Chor in diesem Land vielstimmiger geklungen als der, der sich mit Gasverbrauchen befasst. Und der Bürger steht nur noch da und fragt sich: Wer singt denn nun richtig? Mal heißt es, Deutschland kommt mit seinen Gasvorräten gut über den Winter, doch kurz danach erhebt der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, mahnend seine Stimme und mahlt die versorgungstechnische Apokalypse im kommenden Winter an die Wand, wenn nicht alle fortan statt zu duschen zum Waschlappen greifen und so weniger Gas verbrauchen.

Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck beteiligt sich mal mit optimistischen, mal mit pessimistischen Äußerungen an der großen Spekulation, ob – und wenn ja, wann – in Deutschland wegen nicht mehr vorhandenen Gases ein Teil der Heizungen kalt bleibt.

"Die Politiker, und zwar die der regierenden Ampel-Koalition, müssen Farbe bekennen und den Menschen klipp und klar sagen, wie es um die Gasversorgung in den kommenden Monaten wirklich bestellt ist."Klaus-Peter Lammert

Das alles mag zwar für Glaskugelgucker spannend sein, aber für Vertrauen in der Bevölkerung sorgt das nicht. Im Gegenteil, es trägt zur großen Verunsicherung bei. Und die kann in diesen Zeiten nun wirklich niemand gebrauchen. Es ist an der Zeit, dass der Kanzler oder sein Vize oder auch der Finanzminister vor die Öffentlichkeit tritt und ihr reinen Wein einschenkt.

Sprich: Die Politiker, und zwar die der regierenden Ampel-Koalition, müssen Farbe bekennen und den Menschen klipp und klar sagen, wie es um die Gasversorgung in den kommenden Monaten wirklich bestellt ist. Zudem müssen sie den Bürgern sagen, wie, mit welchen Konzepten sie einer eventuellen Notlage begegnen wollen. Zu hoffen bleibt, dass es solche Konzepte wirklich gibt.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Wahrheit muss gesagt werden - OM online