Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Die Rucksäcke werden 2021 schwerer"

Auf die Kraft der Vernunft setzte Heiner Kreßmann auch im für viele verwirrenden Corona-Jahr. "An nüchternen Zahlen kommt letztlich niemand vorbei", sagt er.

Artikel teilen:
Fühlt sich wohl im Rathaus: Heiner Kreßmann tritt 2021 zur Wiederwahl an. Foto: Meyer

Fühlt sich wohl im Rathaus: Heiner Kreßmann tritt 2021 zur Wiederwahl an. Foto: Meyer

Essen-Stadt - so könnte sich neben der Ruhrmetropole auch das vergleichsweise beschauliche Essen-Oldenburg nennen. Genau 10259 Einwohner zählt die Gemeinde aktuell, was ihren Bürgermeister Heiner Kreßmann selbst ein wenig überrascht. Das Stadtrecht werde er aber trotzdem nicht beantragen, versichert er. Zum Bevölkerungswachstum beigetragen haben in diesem Jahr auch 105 Geburten.

Die Nachfrage nach Wohnraum ist groß

Die Nachfrage nach Wohnraum ist hoch, weshalb die Verwaltung 2021 vor allem die Erschließung neuer Baugebiete voranbringen will. Bis zu 220 Grundstücke sollen es an der Löninger Straße werden. In Bevern könnten in den kommenden Jahren rund 80 Bauplätze entstehen. Dort laufen derzeit noch die archäologischen Untersuchungen. Die Denkmalschützer seien fündig geworden, bestätigt Kreßmann. Er wartet jetzt die Ergebnisse ab. Unklar ist dagegen weiterhin, ob die Gemeinde auch in Calhorn irgendwann neue Bauplätze ausweisen kann. Sie hat dem Salesianerorden ein Kaufangebot für das Gelände rund um das ehemalige Don-Bosco-Haus gemacht. Noch hat Kreßmann keine Rückmeldung erhalten. Mit einer Entscheidung rechnet er zu Beginn des neuen Jahres.

Beherrschendes Thema im Rathaus war in den vergangenen Monaten natürlich die Bewältigung der Coronakrise. Finanziell sind ihre Auswirkungen vor allem bei der Gewerbesteuer zu spüren. Statt wie in den vergangenen Jahren um die 10 Millionen Euro fließen jetzt "nur" 8,6 Millionen Euro in die Gemeindekasse. Dass sich andere Kommunen über diese Summe freuen würden, ist Kreßmann zwar klar. Er verweist aber auf die laufenden Zahlungsverpflichtungen der Verwaltung, die einen Großteil der Steuereinnahmen unter anderem an den Landkreis abführt. Kreßmanns Fazit: "Die Rucksäcke werden schwerer."

Essen bleibt trotz Corona vergleichsweise stark

Trotzdem bleibt Essen auch in Corona-Zeiten und trotz hoher Neuverschuldung eine vergleichsweise starke Gemeinde. Dies liege besonders an den heimischen Betrieben, lobt der Bürgermeister. "Sie werden sich behaupten", ist er überzeugt. Dass sich mit Wernsing Feinkost eines der größten Unternehmen im Oldenburger Münsterland demnächst in Addrup erweitern möchte, wertet er als Zeichen des Vertrauens in den Standort Essen.

Auch die großen Bauprojekte im Ortszentrum konnten 2020 weitgehend ungestört fortgeführt werden. Im Laufe des kommenden Jahres soll die Neugestaltung der Schulstraße abgeschlossen sein. Die Sanierung des südlichen Teils der Lange Straße inklusive Marktplatz ist allerdings auf 2022 verschoben. "Wir sollten zunächst die aktuellen Vorhaben abarbeiten und dann weitergehen", erklärt Kreßmann. So ist die Gemeinde auch am neuen Flurbereinigungsverfahren "Calhorner Mühlenbach" beteiligt. Es dürfte eine wichtige Rolle bei der Suche nach einer möglichen Ortsumgehung für Bevern spielen.  

In die CDU will der Bürgermeister nicht wieder eintreten

Politisch wird 2021 für Kreßmann ein spannendes Jahr. Am 12. September muss er sich zur Wiederwahl stellen. Der CDU-Gemeindeverband hat dem Parteilosen bereits seine Unterstützung signalisiert. Einen Wiedereintritt in die CDU schließt Kreßmann aber aus. "Es geht nicht um Farben, sondern um eine sachorientierte Politik. Und das habe bislang im Rat "wunderbar funktioniert".  

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Die Rucksäcke werden 2021 schwerer" - OM online