Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Chance nutzen

Thema: Frank-Walter Steinmeier bleibt Bundespräsident – Er hat nun fünf Jahre Zeit, daran zu arbeiten, besser als bisher in Erinnerung zu bleiben.

Artikel teilen:

Spötter könnten mit Blick auf die Wiederwahl Frank-Walter Steinmeiers zum Bundespräsidenten ein Zitat des französischen Philosophen Joseph Marie de Maistre etwas abwandeln: Jedes Land hat das Staatsoberhaupt, das es verdient.

Tatsache ist, dass die Deutschen einen Bundespräsidenten haben, dem die Lebensfreude eines Walter Scheel, die Volksnähe eines Professor Dr. Karl Carstens und der überragende Intellekt eines Professor Roman Herzog fehlen. Also Eigenschaften, die dazu beitragen würden, die Bevölkerung durch die aktuellen Krisenzeiten zu leiten. Deutschland behält stattdessen in den kommenden fünf Jahren einen Präsidenten, der gewiss in der ersten Amtsperiode fleißig gereist ist, der viele Reden gehalten und wichtigste Gäste empfangen hat, von dessen Arbeit aber nichts nachhaltig in Erinnerung geblieben ist wie etwa die Ruck-Rede seines Amtsvorgängers Roman Herzog.

"Da in fünf Jahren definitiv Schluss ist, muss er zukünftig weniger Rücksichten nehmen, kann er in der zweiten Wahlperiode wesentlich unabhängiger von der Parteipolitik agieren."Klaus-Peter Lammert zur Steinmeiers Wiederwahl

Steinmeier hat jetzt fünf Jahre Zeit, daran zu arbeiten, dass seine Präsidentschaft in besserer Erinnerung bleibt, als wenn sie am 18. März diesen Jahres enden würde. Die Voraussetzung dafür ist günstig. Da in fünf Jahren definitiv Schluss ist, muss er zukünftig weniger Rücksichten nehmen, kann er in der zweiten Wahlperiode wesentlich unabhängiger von der Parteipolitik agieren. Er sollte diese Chance nutzen, zumal er mit dem Thema „Demokratie“ eines der bedeutenden Themen der Zeit in den Fokus gerückt hat. Demokratie bedeutet den Wettstreit von Meinungen und Argumenten. Oft, so der Eindruck, hatte Steinmeier das in seiner ersten Amtsperiode allerdings einfach übersehen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Chance nutzen - OM online