Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die AfD und ihr Weg in die rechten Abgründe

Thema: AfD-Bundestagspartei verliert Mitglieder – Opportunismus, Korruption und Beziehungen zu diktatorischen Regimen. Merkmale, die bei einer Partei im Bundestag nichts zu suchen haben.

Artikel teilen:

Mit dem Austritt der Bundestagsabgeordneten Joana Cotar aus der AfD verliert die Partei bereits das 4. Mitglied in der Bundestagsfraktion. Doch nicht nur die Abgeordneten suchen das Weite. Auch die Mitglieder rennen der AfD scharenweise davon. In den vergangenen 2 Jahren haben 15,4 Prozent der Partei den Rücken gekehrt. 

Trotz der Austritte von Mitgliedern und bekannten Politikern setzt die AfD ihren radikalen Kurs weiter fort. Die innerparteilichen Machtkämpfe, bei denen sich die radikalen Kräfte immer wieder durchsetzten, führen dazu, dass die gemäßigten Stimmen immer leiser werden. Für ein Umdenken gibt es aus Sicht der AfD keine Gründe. Zu groß ist der Wählerkreis, aus dem die Partei mit rechten Parolen weiter Stimmen generiert – besonders in Krisenzeiten. 

"Die AfD bleibt eine Partei, die diktatorische und menschenrechtsverletzende Systeme unterstützt und in ihrem rechten Gedankengut gefangen ist."Lisa Bernhardt

Zu dem radikalen Kurs gesellen sich Mobbing, Opportunismus und korrupte Netzwerke, wie Cotar in ihrer Austrittserklärung beschreibt. Das sollten keine Merkmale einer Partei sein, die sich als überzeugt demokratisch tituliert. Auch die "große Nähe führender AfD-Funktionäre zum Präsidenten der russischen Föderation" sollte bei allen die Alarmglocken läuten lassen.

Fakt ist: Die AfD bleibt eine Partei, die diktatorische und menschenrechtsverletzende Systeme unterstützt und in ihrem rechten Gedankengut gefangen ist. Einmal mehr kann man nur an die Vernunft der Wählerinnen und Wähler appellieren, solch einer Partei keine Macht in einem freien demokratischen Staat zu verleihen. 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die AfD und ihr Weg in die rechten Abgründe - OM online