Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Emsteker CDU-Vorstand genießt hohes Vertrauen

Der Gemeindeverband hatte zur Versammlung mit Wahlen und anschließender Podiumsdiskussion eingeladen. Vorsitzender Arnold Gerdes erhielt 100 Prozent der Stimmen.

Artikel teilen:
Diskutierten: Christoph Holzenkamp (von links), Hans-Heinrich Ehlen, Christoph Eilers und Josef Hempen. Arnold Gerdes (rechts) begrüßte die Gäste als wiedergewählter Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes. Foto: Vorwerk

Diskutierten: Christoph Holzenkamp (von links), Hans-Heinrich Ehlen, Christoph Eilers und Josef Hempen. Arnold Gerdes (rechts) begrüßte die Gäste als wiedergewählter Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes. Foto: Vorwerk

Eine von Harmonie geprägte Generalversammlung hielt der CDU-Gemeindeverband Emstek auf dem Hof Behrens in Westeremstek ab. Der Ort war ganz bewusst gewählt, denn den Regularien schloss sich in sommerlicher Atmosphäre eine Podiumsdiskussion an. Als besonderer Gast war Niedersachsens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara Otte-Kinast (CDU), angekündigt. Kurzfristig musste sie den Termin aber absagen. Als Polit-Experte sprang Hans-Heinrich Ehlen, Landwirtschaftsminister im Wulff-Kabinett von 2003 bis zum vorzeitigen Ausscheiden 2010, ein.

100 Prozent der Stimmen vereinigte Arnold Gerdes, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes, bei seiner Wiederwahl für sich. Auch die weiteren Posten wurden teils einstimmig und mit großer Mehrheit vergeben. Als Stellvertreter wurden Werner Blömer, Dirk Bockhorst und Dirk Vaske gewählt. Schriftführerin ist Annette Reinke und Mitgliederbeauftragter ist Johannes Kalvelage. Beisitzer sind Oksana Wersch, Anita Lüske, Christoph Werner, Tobias Büssing, Jens Bockhorst, Reiner Janßen und Volker Deselaers.

Produzenten sprechen sich für Tierwohl aus

„Können wir uns einen Wandel in der Landwirtschaft noch leisten“, war die sich anschließende Podiumsdiskussion überschrieben. Hans- Heinrich Ehlen, Josef Hempen (Goldschmausgruppe), Christoph Holzenkamp (Landwirt) und Christoph Eilers (CDU, MdL und erneuter Landtagskandidat) beleuchteten dieses Thema aus den verschiedenen Perspektiven. Tierwohl, so der Tenor auf der produzierenden Seite, sei durchaus gewollt. Es müsse dazu aber verlässliche Rahmenbedingungen geben, mit denen eine Kalkulation aufgestellt werden kann. Politische Nachschärfungen von verabschiedeten Gesetzen und Erlassen würden dies aber unmöglich machen.

Reichlich Gelegenheit, das Gehörte im persönlichen Gespräch zu vertiefen, gab es im Anschluss. Der CDU-Gemeindeverband hatte mit heißen Speisen und kühlen Getränken das passende Arrangement geschaffen, in dem sich die gut 200 Gäste noch eine Weile gut unterhielten.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Emsteker CDU-Vorstand genießt hohes Vertrauen - OM online