Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dammer Politiker wollen den Klimaschutz vor Ort fördern

Vor allem Zisternen und Regenwasseranlagen sollen in der Stadt bezuschusst werden. Erste Schritte für mehr Klimaschutz wurden bereits im Jahr 2014 beschlossen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Lammert

Symbolfoto: Lammert

Damme soll grüner werden: Der Dammer Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung weitere Maßnahmen beschlossen, um den Klimaschutz in der Stadt zu fördern. Grund sind auch die Klimaziele der Bundesregierung. Diese seien laut Beschlussvorlage zwar "anspruchsvoll", aber die Stadt wolle sie unterstützen.

Bereits 2014 wurden im integrierten Klimaschutzkonzept der Stadt Damme Schritte in Richtung Klimaschutz und Energieeinsparung unternommen. Die Ziele: Einsparen von CO2-Emissionen im Stadtgebiet und die Klimafolgenanpassung durch Zisternen.
Dazu soll nun eine Förderung von Regenwasseranlagen und der Herstellung von Dachbegrünungen im privaten und gewerblichen Bereich kommen.

Gefördert werden diese Maßnahmen durch Zuschüsse. Bei der Ausstattung eines Hauses mit Regenwasseranlagen, beziehungsweise Zisternen, gibt es die Zuschüsse nach einer Staffelung, je nach Größe der Anlage. Denn mithilfe der Zisternen ist es möglich, weniger Grundwasser zu fördern. Dadurch soll vor Ort Wasser gespart werden. Auch dienen sie als Rückhaltebecken für Regenwasser, das nicht ablaufen kann. Dazu versickert oder verdunstet Wasser in den Regenwasseranlagen nicht, wodurch weniger Wasser verloren geht. 

Zudem wird die dauerhafte Herstellung von Dachbegrünungen zu 40 Prozent gefördert. Maximal ist ein Förderbetrag von 2.000 Euro möglich. Die Förderungen gelten schon dieses Jahr. Um die Förderrichtlinie umzusetzen, wurden 100.000 Euro im Haushalt 2021 ausgewiesen. Es gibt aber noch keine verbindliche Laufzeit der Richtlinie.

Bernard Markus (CDU) betonte während der Sitzung, dass der Klimaschutz dringend nötig sei. Die Überschwemmungen der letzten Wochen hätten dem Thema eine besondere Bedeutung verliehen. Er relativiert: Damme könne Deutschland nicht retten, aber einen Beitrag dazu leisten, die Klimaschutzziele zu erreichen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dammer Politiker wollen den Klimaschutz vor Ort fördern - OM online