Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Corona-Tests weiter rückläufig in Niedersachsen

Seit rund einem Monat gibt es kostenlose Bürgertests nur noch für Risikogruppen und einige Ausnahmefälle. Die Zahl der PCR-Tests sei hingegen weitestgehend stabil geblieben.

Artikel teilen:
Ein Laborant arbeitet in einem Labor für Corona-Tests. Foto: dpa/Anspach

Ein Laborant arbeitet in einem Labor für Corona-Tests. Foto: dpa/Anspach

Die Zahl der Corona-Tests ist in Niedersachsen weiter rückläufig. In der vergangenen Woche wurden landesweit noch rund 342.500 Tests gemeldet, drei Wochen zuvor waren es noch knapp 800.000, wie das Landesgesundheitsamt am Mittwoch auf dpa-Anfrage mitteilte. In der vergangenen Woche meldeten demnach noch 1433 Zentren Testergebnisse, 3 Wochen zuvor waren es noch 940 mehr. Selbsttests, die etwa in Drogeriemärkten erhältlich sind, fließen in diese Zahlen nicht mit ein.

Seit rund einem Monat gibt es kostenlose Bürgertests nur noch für Risikogruppen und einige Ausnahmefälle. Für Tests etwa für Familienfeiern, Konzerte oder Treffen mit Menschen ab 60 werden 3 Euro Zuzahlung fällig. Wer einen solchen Test will, muss unterschreiben, dass er zu diesem Zweck gemacht wird.

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums sagte, ein Großteil der genommenen Tests sei weiterhin kostenlos - in der vergangenen Woche waren es demnach rund 80 Prozent. Die Einführung der Zuzahlung habe zu einem Rückgang der Corona-Tests geführt. Die Zahl der PCR-Tests sei hingegen weitestgehend stabil geblieben.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Corona-Tests weiter rückläufig in Niedersachsen - OM online