Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Corona schrumpft, aber die Probleme bleiben

Thema: Ampel diskutiert über Corona – Das Ende der Pandemie ist eingeläutet. Damit geht jedoch keine Entlastung des Gesundheitssystems im Winter einher.

Artikel teilen:

Mit dem Übergang von der pandemischen zur endemischen Lage enden nicht automatisch alle Probleme, die das deutsche Gesundheitssystem hat. Der Ernst der Lage in den Krankenhäusern bleibt – auch ohne Corona.

Auch wenn die weitgehende Immunisierung Grund zum Aufatmen gibt, gibt die von Wissenschaftlern vorhergesagte hohe Zahl von Infektionen mit Erregern von Atemwegserkrankungen – auch die klassische Grippe – Grund zur Vorsicht. Das Gesundheitssystem ist im Winter 2022/23 nämlich ohnehin schon überlastet. Und das wird voraussichtlich noch einige Wochen dauern.

Politik sollte nicht unbedacht handeln

Glücklicherweise ist die Lage in der Bundesrepublik nicht so schlimm wie in China, wo das Virus sich völlig unkontrolliert ausbreitet und viele Menschenleben fordert. Und der Wunsch danach, ohne "Einschränkungen" den Alltag zu bestreiten, ist nach 2,5 Jahren Pandemie mehr als verständlich. Von daher wäre es nur logisch, die Corona-Isolationspflicht oder die Maskenpflicht im Öffentlichen Personen- und Nahverkehr fallen zu lassen.

Die Realität ist leider: Auch ein endemischer Erreger kann Menschen töten. Auch ein endemischer Erreger kann Notaufnahmen überfüllen oder für belegte Krankenhausbetten sorgen. Auch wenn sich das Coronavirus dann nur noch in eine Reihe mit anderen Krankheitskeimen begibt.

Deshalb sollte die Politik nicht unbedacht handeln. Es kann zwar sein, dass viele Menschen eigenverantwortlich andere schützen werden, aber auch das Gegenteil ist nicht unwahrscheinlich. Und die für zum Schutz vorm Coronavirus angesetzten Maßnahmen können ja auch vor anderen Erregern wie den Grippeviren schützen. Drum: Vor- statt Nachsicht.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Corona schrumpft, aber die Probleme bleiben - OM online