Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburg sucht Kandidaten für Jugendparlament

Noch bis zum 22. August können sich Kandidaten für die Wahl im Oktober bewerben. Bei den Vorgaben gibt es im Vergleich zum letzten Mal einige Änderungen.

Artikel teilen:
Hoffen auf viele Kandidaten für die Wahl der Jugendparlaments: (von links) Bürgermeister Neidhard Varnhorn, Justus Hellmann und Marion Heidkamp. Foto: Dickerhoff

Hoffen auf viele Kandidaten für die Wahl der Jugendparlaments: (von links) Bürgermeister Neidhard Varnhorn, Justus Hellmann und Marion Heidkamp. Foto: Dickerhoff

Bereits zum dritten Mal wird in der Stadt Cloppenburg das Jugendparlament gewählt. Nach 2016 und 2019 steht im Oktober der nächste Urnengang an. Am 9. Oktober – also zeitgleich mit der Landtagswahl in Niedersachsen – kann die junge Bevölkerung darüber abstimmen, wer ihre Interessen politisch vertreten soll.

Doch bevor das angegangen werden kann, braucht es erst einmal Personen, die diese Aufgabe auch übernehmen möchten. Noch bis zum 22. August können sich Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren, die in Cloppenburg wohnen, als Kandidat bewerben. Das zulässige Höchstalter der Jungparlamentarier wurde für diese Wahl etwas nach oben angehoben, um ein breiteres Publikum zu erreichen.

Bürgermeister Neidhard Varnhorn macht keinen Hehl daraus, wie wichtig die noch relativ junge Institution des Jugendparlaments für die Stadt ist: "Das ist eine gute Einrichtung, was die Teilhabe der jungen Generation hier angeht", erklärt der Politiker und fordert, dass die Entwicklung kontinuierlich weitergehen müsse.

Konstruktive Zusammenarbeit und Spaß

Einer, der seit der ersten Stunde mit im Cloppenburger Jugendparlament sitzt, ist Justus Hellmann. Er wurde 2016 von seiner Mutter, die ebenfalls kommunalpolitisch aktiv ist, angesprochen, dass er da mal mitmachen solle. Bereut hat das der mittlerweile 20-Jährige nie: "Das macht wirklich Spaß. Die Sitzungen sind nicht so förmlich und da alles parteiunabhängig ist, ist die Zusammenarbeit sehr harmonisch.

Wurde das Jugendparlament anfangs noch belächelt, hat es sich mittlerweile etabliert. "Es gewinnt immer mehr an Beachtung", sagt die zuständige Sachbearbeiterin Marion Heidkamp. So wurde ein Vertreter im vergangenen Jahr sogar vom Radiosender NDR Info zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Und in diesem Jahr folgte eine Einladung des Landes Niedersachsen zur Feier des 75. Geburtstages in Hannover.

Und auch in der Kommunalpolitik wird der Nachwuchs mittlerweile ernst genommen. "Generell gibt es eine gute Zusammenarbeit mit dem Stadtrat, auch wenn es mal Rückschläge gibt", berichtet Justus Hellmann. Bürgermeister Neidhard Varnhorn hat sogar Pläne, dem Jugendparlament in allen Fachausschüssen Rederecht einzuräumen. Bislang ist das nur bei ausgewählten Ausschüssen der Fall. Auch einen Jugendbürgermeister kann sich Varnhorn in Cloppenburg – genau wie einen Seniorenbürgermeister – gut vorstellen. Er räumt aber ein, bislang noch nichts in diese Richtung unternommen zu haben.

Fluktuation beim Jugendparlament ist höher als im Stadtrat

Ein Problem tritt beim Jugendparlament zwangsläufig auf: Irgendwann stehen die sich wandelnden Lebenspläne und das unweigerlich ansteigende Alter der Beteiligten einer weiteren Kandidatur im Weg. "Wegen Umständen wie einem Studium in einer anderen Stadt ist die Fluktuation im Jugendparlament schon recht hoch", bestätigt Varnhorn. Und so tritt auch Justus Hellmann nach zwei Amtszeiten nicht mehr an. Das Biochemie-Studium ruft.

Umso mehr braucht es also neues Personal, dass sich zur Wahl stellt. Aufgrund der Sommerferien ist es allerdings nicht so einfach, die jungen Menschen zu erreichen. In den Schulen kann aktuell nicht für eine Kandidatur geworben werden. Stattdessen läuft viel über soziale Medien. Auch zwei Werbefilme wurden extra gedreht. All das läuft über Marion Heidkamp, die seit 2017 für das Jugendparlament zuständig ist. Sie unterstützt die Kandidaten dann auch, wenn es um Wahlkampfmaterial wie Flyer oder Plakate geht. Wer also Interesse an einer eigenen Kandidatur für die Wahlen im Oktober hat, kann sich diesbezüglich immer bei ihr melden – bestenfalls natürlich vor dem 22. August.


Fakten

  • Die Wahl des Jugendparlaments findet am 9. Oktober statt
  • Kandidieren können alle Cloppenburger im Alter von 12 bi 25 Jahren, die 20 Unterschriften von Unterstützern vorweisen können.
  • Die Sitzungen des Jugendparlaments finden etwa alle 6 Wochen statt.
  • Den Kandidaturbogen und weitere Informationen gibt es unter www.cloppenburg.de/verwaltung-politik/jugendparlament.php

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburg sucht Kandidaten für Jugendparlament - OM online