Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburg soll nach neuen Standorten für Wohnmobil-Stellplätze suchen

Insbesondere im Bereich des Museumsdorfes und des Surfsees soll nach neuen Plätzen gesucht werden. Bisher gibt es acht Stellplätze in der Nähe des Stadtparks sowie einen Stellplatz am Museumsdorf.

Artikel teilen:
Für Durchreisende gedacht: Camper nutzen die acht Wohnmobilstellplätze am Hagenweg in unmittelbarer Nähe zum Stadtpark regelmäßig. Foto: Hermes

Für Durchreisende gedacht: Camper nutzen die acht Wohnmobilstellplätze am Hagenweg in unmittelbarer Nähe zum Stadtpark regelmäßig. Foto: Hermes

Die Stadt Cloppenburg könnte demnächst neue Stellplätze für Wohnmobile bekommen. Der Ausschuss für Kultur, Sport, Familie und Soziales hat unlängst einem Antrag der SPD zugestimmt, die Stadt mit der Suche nach einem Standort für eine Stellplatzanlage für Wohnmobile und/oder Caravane zu beauftragen. Laut Antrag soll besonders der Bereich des Surfsees und des Museumsdorfs in den Blick genommen werden. Aktuell gibt es acht Stellplätze am Stadtpark und einen am Museumsdorf.

Dr. Franz Stuke (CDU) begrüßte den Vorschlag der SPD. So könnten neue Stellplätze für Wohnmobile dafür sorgen, die Attraktivität der Stadt zu erhöhen. Jutta Klaus (UWG) befürwortete den Antrag ebenfalls, betonte allerdings, dass man sich um qualitativ hochwertige Stellplätze bemühen sollte. Bürgermeister Neidhard Varnhorn (CDU) erklärte, dass mögliche neue Stellplätze besser werden müssten, als die vorhandenen. Diese seien damals für Durchreisende geplant worden.

SPD: Neue Stellplätze sind Chance für lokale Wirtschaft

In ihrem Antrag stellt die SPD das Camping als Wachstumsmarkt heraus. Die Nachfrage nach Reisemobilstellplätzen steige deutschlandweit stetig. Cloppenburg habe als Kurzurlaubsstandort eine "hervorragende Infrastruktur" zu bieten. Zum Beispiel aufgrund der neuen Gastronomie am Surfsee, der Nähe zur Innenstadt und zum Museumsdorf. Neue Stellplätze für Camper seien auch für Gastronomen und Händler in Cloppenburg eine Chance, neue Kunden zu gewinnen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburg soll nach neuen Standorten für Wohnmobil-Stellplätze suchen - OM online