Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

CDU-Landtagskandidatur: Letztes Duell im Rasta-Dome

Die beiden Bewerber, Carolin Grieshop und André Hüttemeyer, stellen sich am 28. Januar in der Basketball-Arena der Basis vor. Die Aufstellungsversammlung und die Urwahl finden am 29. Januar statt.

Artikel teilen:
Basketball-Arena als Ort des Polit-Duells: der Rasta-Dome in Vechta. Foto: Becker

Basketball-Arena als Ort des Polit-Duells: der Rasta-Dome in Vechta. Foto: Becker

Auftritt auf ganz großer Bühne: Die beiden Bewerber um die CDU-Landtagskandidatur für den Wahlkreis 68 (Vechta), Carolin Grieshop aus Bakum und André Hüttemeyer aus Erlte, stellen sich der Parteibasis am 28. Januar (Freitag) im Rasta-Dome in Vechta vor – in einer Präsenzveranstaltung.

Dann wird die Basketball-Arena zum Schauplatz eines politischen Duells um die Nachfolge des CDU-Abgeordneten Dr. Stephan Siemer, der zur nächsten Landtagswahl am 9. Oktober 2022 nicht erneut antritt. Wer für die Christdemokraten ins Rennen um das Landtagsmandat geht, entscheiden die Parteimitglieder vor Ort in einer Urwahl am Tag nach der Vorstellung der Bewerber, also am 29. Januar (Samstag).

Bewirbt sich um die CDU-Landtagskandidatur: Carolin Grieshop (41) aus Bakum. Foto: HeyerBewirbt sich um die CDU-Landtagskandidatur: Carolin Grieshop (41) aus Bakum. Foto: Heyer

Aufgerufen zur Stimmabgabe ist die Parteibasis in den Städten und Gemeinden, die zum Wahlkreis 68 gehören – das sind die Kommunen im Landkreis Vechta mit Ausnahme von Damme und Neuenkirchen-Vörden. Das gab die CDU-Kreisgeschäftsstelle am Mittwoch bekannt.

Der entsprechende Beschluss des CDU-Kreisvorstands sei zwar bereits am 22. Dezember getroffen worden. Doch sei vor der Bekanntgabe abzuwarten gewesen, ob die damals noch ausstehenden Corona-Regelungen des Landes nicht doch noch ein Umdenken erfordert hätten, sagte CDU-Kreisgeschäftsführer Walter Goda gegenüber OM Online.

Bewirbt sich um die CDU-Landtagskandidatur: André Hüttemeyer (31) aus Erlte. Foto: DeichkindBewirbt sich um die CDU-Landtagskandidatur: André Hüttemeyer (31) aus Erlte. Foto: Deichkind

Da dies nicht eingetroffen ist, laufen die Vorbereitungen für die Veranstaltung im Rasta-Dome am 28. Januar und für die Aufstellungsversammlung (die digital eröffnet wird) samt Urwahl mit Stimmabgabe in Urnen am 29. Januar. Ursprünglich sollte eine Vorstellung der Bewerber samt Urwahl am 13. Januar in Kroge durchgeführt werden. Doch die Corona-Lage erforderte eine neue Planung. Ein Überblick:

Vorstellung der Bewerber: Nach ihren Online-Vorstellungen am 9. und 12. Dezember stellen sich Carolin Grieshop (41) und André Hüttemeyer (31) am 28. Januar in ihrem letzten Rede-Duell zur CDU-Landtagskandidatur in einer Präsentveranstaltung der Basis vor.

Die Bewerber beantworten zudem Fragen des Publikums. Die Moderation übernimmt die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Simone Göhner. Auf die Möglichkeit einer Präsenz-Veranstaltung wurde Wert gelegt. Um den besten Gesundheitsschutz zu leisten, sei ein großer Veranstaltungsort erforderlich gewesen, die Entscheidung fiel auf den Rasta-Dome, sagte Goda.

Der Rasta-Dome hat etwa 3500 Plätze, erwartet werden nach Angaben von Goda „100 bis maximal 400 CDU-Mitglieder“ (der CDU-Kreisverband hat etwa 2300 Mitglieder). Zwischen den Sitzplätzen werde ausreichend Abstand gehalten.

Im Rasta-Dome gilt die Regel "2G+"

Für den Einlass gilt die Regel "2G+“. Nur Geimpfte und Genesene, die zudem einen tagesaktuellen Test vorweisen können, haben Zutritt. Wer geboostert ist, braucht keinen Test. Es findet eine Kontrolle statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Veranstaltung ist für die Zeit zwischen 19 und 20.30 Uhr anberaumt.

Die Aufstellungsversammlung und die Urwahl: Aus rechtlichen Gründen kann die Urwahl nicht am selben Abend wie die Veranstaltung im Rasta-Dome stattfinden, da letztere zwar als Präsentation der Bewerber gilt – aber nicht als Aufstellungsversammlung. Diese wird am kommenden Tag (29. Januar) digital um 10 Uhr eröffnet und für die Urwahl unterbrochen.

Solch ein Verfahren habe der Landtag erst in seiner letzten Sitzung im Dezember durch die Änderung des Landeswahlgesetzes ermöglicht, sagte Goda.

Die Stimmabgabe bei der Urwahl erfolgt zwischen 11.30 und 13.30 Uhr unter freiem Himmel, organisiert "unter den höchsten Hygienestandards“ von den jeweiligen Stadt- und Gemeindeverbänden der CDU. Goda sagte, hier gelte die 3G-Regel.

In den meisten Orten dürfte die Stimmabgabe vor dem Rathaus erfolgen. Dann werden die verschlossenen Urnen zur CDU-Kreisgeschäftsstelle nach Vechta gebracht, die Stimmen vom Wahlvorstand ausgezählt. Um 15 Uhr wird die digitale Aufstellungsversammlung fortgesetzt – das Ergebnis festgestellt.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

CDU-Landtagskandidatur: Letztes Duell im Rasta-Dome - OM online