Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

CDU kontert die Vorwürfe der Opposition

Der Ratsvorsitzende Robert Blömer erklärt, warum die Ratssitzung am Dienstag jetzt als Hybridtagung stattfindet. Er ärgert sich über "wilde Spekulationen".

Artikel teilen:
Die Ruhe täuscht: In der Dinklager Politik gibt es Meinungsverschiedenheiten mit Blick auf die nächste Ratssitzung. Foto: Böckmann

Die Ruhe täuscht: In der Dinklager Politik gibt es Meinungsverschiedenheiten mit Blick auf die nächste Ratssitzung. Foto: Böckmann

In der Diskussion um die Kommunikation im Vorfeld der nächsten Ratssitzung am Dienstag (15. Dezember) in Dinklage hat die CDU-Fraktion die Kritik der Opposition zurückgewiesen und gleichzeitig die Durchführung der Tagung als Hybridveranstaltung begrüßt. Der Ratsvorsitzende Robert Blömer sagte: Er wundere sich über die „Mutmaßungen“ und „wilden Spekulationen“ aufseiten des Bürgerforums und der SPD, die Bürgermeister Frank Bittner und ihm mangelnde Informationspolitik im Vorfeld der Sitzung vorgeworfen hatte.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

CDU kontert die Vorwürfe der Opposition - OM online