Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

CDU entscheidet über Landtagskandidatur im Wahlkreis Cloppenburg-Nord

Wer folgt auf Karl-Heinz Bley? Diese Frage stellen sich am Samstag die Christdemokraten der Kreisverbände Cloppenburg und Oldenburg-Land. Es geht um die Kandidatur zur Landtagswahl am 9. Oktober.

Artikel teilen:
Wollen für die CDU kandidieren: (von links)&nbsp;<a href="https://www.om-online.de/politik/offiziell-dirk-koopmann-will-in-den-landtag-92099">Dirk Koopmann</a>, <a href="https://www.om-online.de/politik/offiziell-lukas-reinken-will-nach-hannover-91652">Lukas Reinken</a>, <a href="https://www.om-online.de/politik/phillip-hannover-wirft-seinen-hut-in-den-ring-91827">Philipp Hannöver</a>&nbsp;und <a href="https://www.om-online.de/politik/landtagswahl-dr-michael-hoffschroer-bekundet-interesse-91275">Dr. Michael Hoffschroer</a>. Foto: Vorwerk

Wollen für die CDU kandidieren: (von links) Dirk Koopmann, Lukas Reinken, Philipp Hannöver und Dr. Michael Hoffschroer. Foto: Vorwerk

Wer wird für die CDU im Wahlkreis 66 Cloppenburg-Nord bei der Wahl am 9. Oktober für den niedersächsischen Landtag kandidieren? Mit dieser Frage setzen sich am Samstag seit 10 Uhr die CDU-Kreisverbände Cloppenburg und Oldenburg-Land auseinander. Rund 1550 Mitglieder sind laut Mitteilung aufgerufen, zu bestimmen, wer die Nachfolge von Karl-Heinz Bley antreten wird. Die Landtagswahl findet am 9. Oktober 2022 statt.

Bley hatte den Cloppenburger Nordkreis fast 20 Jahre in Hannover vertreten. Nun haben vier Bewerber ihren Hut in den Ring geworfen: Philipp Hannöver aus Vechta, Dr. Michael Hoffschroer aus Cloppenburg, Dirk Koopmann aus Garrel sowie Lukas Reinken aus Friesoythe. "In den vergangenen Wochen hatten die vier Bewerber auf drei digitalen Vorstellungsrunden den Mitgliedern zu den verschiedensten Themen Rede und Antwort gestanden sowie sich und ihre politischen Schwerpunkte vorgestellt", schreibt der CDU-Kreisverband Cloppenburg.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

CDU entscheidet über Landtagskandidatur im Wahlkreis Cloppenburg-Nord - OM online