Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

CDU-Basis in Südoldenburg räumt Merz die größten Chancen ein

Beim Dreikampf um den CDU-Vorsitz sehen Vertreter der Partei den Sauerländer im Oldenburger Münsterland vorne. Norbert Röttgen werden Außenseiterchancen eingeräumt, Helge Braun spielt keine Rolle.

Artikel teilen:
Mit Norbert Röttgen (von links), Friedrich Merz und Helge Braun stehen drei Bewerber um das Amt des CDU-Chefs in den Startblöcken. Friedrich Merz werden im Oldenburger Münsterland die größten Chancen auf den Sieg eingeräumt. Foto: Kappeler/Pedersen/dpa

Mit Norbert Röttgen (von links), Friedrich Merz und Helge Braun stehen drei Bewerber um das Amt des CDU-Chefs in den Startblöcken. Friedrich Merz werden im Oldenburger Münsterland die größten Chancen auf den Sieg eingeräumt. Foto: Kappeler/Pedersen/dpa

Drei Männer bewerben sich um das Amt des CDU-Vorsitzenden. Für Friedrich Merz (66) ist es der dritte Anlauf, für Norbert Röttgen (56), der zweite. Noch-Kanzleramtsminister Helge Braun (49) ist neu im Kampf um das höchste Partei-Amt. Die Entscheidung, wer die CDU am Ende führen wird, hat die Basis. Bleibt die Frage, wie die das Angebot bewertet.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

CDU-Basis in Südoldenburg räumt Merz die größten Chancen ein - OM online