Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Carl Heinz Putthoff stellt sich den Fragen der Dinklager

Der Kandidat für das Bürgermeister-Amt ist Gast bei der Veranstaltungsreihe "CDU im Dialog." Sie findet am 12. Mai als Zoom-Meeting statt.

Artikel teilen:
Der Herr der Zahlen: Kämmerer Carl Heinz Putthoff. Foto: Honkomp

Der Herr der Zahlen: Kämmerer Carl Heinz Putthoff. Foto: Honkomp

Zuerst stellte sich Noch-Bürgermeister Frank Bittner den Fragen, dann diskutierten Dinklager Unternehmer über die Corona-Pandemie und jetzt spricht der Kandidat für das Bürgermeisteramt: Bei Teil III der Veranstaltungsreihe „CDU im Dialog“ ist am 12. Mai (Mittwoch, 19.30 Uhr) Carl Heinz Putthoff zu Gast. Der Kämmerer der Stadt Dinklage ist für die Kommunalwahl am 12. September (Sonntag) der bislang einzige Bewerber um den Posten des Rathauschefs.

Er tritt als unabhängiger Kandidat an und wird von allen 4 Ratsfraktionen unterstützt. Warum der 64-jährige Bürgermeister werden möchte, dürfte eine der Fragen sein, die Moderator und CDU-Schatzmeister Sascha Heil stellen wird. Spannend dürfe auch sein, heißt es in der CDU-Einladung, wie Putthoff – sollte er gewählt werden – sich die Zusammenarbeit mit dem Stadtrat vorstellt.

Auch Fragen an die CDU sind möglich

Das Gespräch soll in Themenblöcken abgehalten werden. Alle Teilnehmer können Fragen – auch schon im Vorfeld – einreichen. Für Fragen an die CDU stehen vor allem der Fraktionsvorsitzende Andreas Windhaus und der Stadtverbandsvorsitzende Robert Blömer zur Verfügung. Aber auch alle anderen Mitglieder geben bei Bedarf Auskunft.

Um zu wissen, was die Dinklager bewegt, hat der CDU-Stadtverband ein neues Veranstaltungsformat ins Leben gerufen. "CDU im Dialog" heißt es und soll in unterschiedlicher Art und Weise – je nach Thema und Interessenlage – abgehalten werden. Das kann als Vortrag, Podiumsdiskussion, Fragerunde oder Workshop sein. Grundsätzlich möchte der CDU-Stadtverband "die Kommunikation zwischen Bevölkerung, Politik und Verwaltung verbessern". Dies erst recht in Corona-Zeiten.

  • Info: Die Veranstaltung findet wie gewohnt als Zoommeeting statt, sie beginnt um 19.30 Uhr. Eingeladen ist ausdrücklich jeder Dinklager, es ist kein CDU-Parteibuch nötig. Über einen Link, der auch auf der Internetseite des CDU-Stadtverbands Dinklage (www.cdu-dinklage.de) oder auch auf der Facebookseite (www.facebook.com/cduindinklage) einzusehen ist, können sich alle Interessierte in die Veranstaltung einwählen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Carl Heinz Putthoff stellt sich den Fragen der Dinklager - OM online