Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cappelner Kandidaten auf dem Podium

OM Medien lädt am 16. August die Bewerber zur Diskussion in den Saal Waikiki ein. Fragen können schon jetzt per E-Mail an die Redaktion geschickt werden.

Artikel teilen:
Amtssitz: Wer wird in Zukunft die Cappelner Verwaltung leiten? Foto: Vorwerk

Amtssitz: Wer wird in Zukunft die Cappelner Verwaltung leiten? Foto: Vorwerk

8 Jahre ist die letzte Bürgermeisterwahl in Cappeln her und damals hat Marcus Brinkmann das Rennen um den Chefsessel im Rathaus gewonnen. Am 12. September will sich der Unabhängige wieder zur Wahl stellen und abermals gibt es einen Gegenkandidaten: Frank Beumker, der von der CDU nominiert wurde. Beide werden sich in einer von OM Medien organisierten Podiumsdiskussion am Montag, 16. August, um 19 Uhr im Saal Waikiki in Cappeln den Fragen des Moderators und des Publikums stellen.

Großveranstaltungen sind momentan eher die Ausnahme

Während der Amtsinhaber naturgemäß einen größeren Bekanntheitsgrad genießt, muss der Herausforderer ein wenig mehr auf sich aufmerksam machen, auch wenn Beumker als Pressesprecher des Landkreises Cloppenburg kein Unbekannter ist. Der Dinklager hat die vergangenen Wochen genutzt, um sich bei einigen Firmen, Vereinen und Einrichtungen in der Gemeinde vorzustellen. Größere Veranstaltungen, wie die Kirmes im Hauptort, in Schwichteler und in Elsten, fallen aus, da sollte eine Podiumsdiskussion der perfekte Rahmen sein. Auch für die Bürger der Gemeinde, die die beiden Kandidaten hautnah erleben können.

Herausforderer Frank Beumker. Foto: BeumkerHerausforderer Frank Beumker. Foto: Beumker

Brinkmann und Beumker werden sich kurz vorstellen und in mehreren Runden zu den unterschiedlichen Themenbereichen Stellung beziehen. Auch das Publikum ist aufgerufen, sich direkt an die Kandidaten zu wenden. Zudem besteht die Möglichkeit, bereits im Vorfeld Fragen an die Redaktion zu schicken (thomas.vorwerk@om-medien.de), die dann vom Moderator gestellt werden.

In der gegenwärtigen Corona-Lage kann eine solche Podiumsdiskussion stattfinden, allerdings sind ein paar Dinge zu beachten. Zutritt bekommt nur, wer einen tagesaktuellen negativen Testnachweis vorlegen kann, wer bereits genesen ist oder wer komplett geimpft ist und mit der nötigen Wartezeit den vollständigen Impfschutz aufgebaut hat. Vor Ort wird es keine Testmöglichkeiten geben. Am Eingang sind die Kontaktdaten in eine Liste einzutragen. Alternativ kann man sich auch mit der Luca-App oder der Corona-App einbuchen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist mitzubringen und bis zum Sitzplatz zu tragen.

Es ist ratsam, zeitig zum Saalbetrieb an der Tenstedter Straße zu kommen, denn durch die erforderlichen Maßnahmen kann es am Eingang zu Verzögerungen kommen. Wenn alle Plätze vergeben sind, muss der Einlass gestoppt werden.

Amtsinhaber Marcus Brinkmann. Foto: VorwerkAmtsinhaber Marcus Brinkmann. Foto: Vorwerk

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cappelner Kandidaten auf dem Podium - OM online