Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cappeln soll eine weitere Sporthalle bekommen

Als Bauherr hat sich der SV Cappeln aus dem Prozess verabschiedet. Gleichwohl besteht immer noch Interesse an weiteren Hallenkapazitäten.

Artikel teilen:
Die Cappelner Sporthalle reicht, um den Schulsport zu bedienen. Den Vereinen und Gruppen fehlt es aber häufig an Hallenzeiten. Foto: Vorwerk

Die Cappelner Sporthalle reicht, um den Schulsport zu bedienen. Den Vereinen und Gruppen fehlt es aber häufig an Hallenzeiten. Foto: Vorwerk

Sporthallenzeiten sind in den meisten Kommunen knapp, da bildet Cappeln keine Ausnahme. Schon 2018 gab es die ersten Bemühungen um eine neue Sporthalle und der Bedarf dafür wird weiterhin gesehen. Allerdings hat sich der SV Cappeln im Frühjahr aus der Rolle des potenziellen Bauherrn verabschiedet. Gleichwohl wird der Sportverein auch künftig bei den Planungen mit im Boot sein. Der Arbeitskreis, den es schon seit ein paar Jahren gibt, soll fortgeführt werden. Eingeladen werden in dieses Gremium laut Beschlussempfehlung auch "Vertreter von an der Nutzung interessierter Vereine". Denn wenn die Gemeinde als Bauherr auftritt, dann sollen auch alle Sportvereine angesprochen werden.

Grundlage der Planung soll die vom bisherigen Arbeitskreis favorisierte Zweifeldhalle mit Tribüne sein. Zur nächsten Ausschusssitzung sollen durch die Beratergruppe das Nutzungskonzept, die Standortfrage sowie die Finanzierung behandelt werden, heißt es in dem Beschluss, der am Mittwoch im Ausschuss für Familie, Jugend und Sport gefasst wurde. Als Beispiel hatte man sich in der Vergangenheit die Turnhalle in Lutten angeschaut. Dieses Gebäude wurde vor 5 Jahren für rund 2,5 Millionen Euro errichtet.

Mitte März wurde der Antrag zurückgezogen

Schon 2018 war klar, dass für diesen Preis eine Umsetzung in Cappeln nicht möglich ist. Von knapp 4 Millionen Euro war damals die Rede und der Eigenanteil des SV Cappeln hätte bei 1,6 Millionen Euro gelegen, die durch Spenden, eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge und ein Kredit hätten aufgebracht werden sollen. Im Frühjahr 2021 wurde das Vorhaben seitens des Vereins auf den Herbst des selben Jahres vertagt und vor gut 10 Wochen informierte der Vorstand die Verwaltung, dass der Antrag des SV Cappeln unter anderem aufgrund der Eigenfinanzierung zurückgezogen wird. Gleichzeitig wurde der Wunsch geäußert, das Projekt einer neuen Sporthalle weiter gemeinsam intensiv weiterzuverfolgen.

Als Schulträgerin ist die Gemeinde Cappeln dafür verantwortlich, dass der Sportunterricht stattfinden kann und entsprechende Hallenkapazitäten vorhanden sind. "Nach Rücksprache mit den Schulleiterinnen der Grundschule Cappeln und der Oberschule Cappeln kommt die Gemeinde Cappeln unter anderem mit der aktuellen Sanierung der Sporthalle ihrer Verantwortung für den Betrieb und der Ausstattung beim Schulsport nach", hieß es dazu in der Vorlage für den Fachausschuss. "Der Schulsport und Angebote für den Ganztagsbetrieb können in der vorhandenen Sporthalle ohne Probleme und mit ausreichend Hallenzeiten durch die Schulen organisiert werden", steht dort weiter.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cappeln soll eine weitere Sporthalle bekommen - OM online