Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bushaltestelle beschäftigt Cappelner Ausschuss

Die Anlieger wünschen sich in Warnstedt eine Bündelung der Haltepunkte. Dafür gibt es verschiedene Varianten, die derzeit diskutiert werden.

Artikel teilen:
Einsteigen: Im Zuge des Ausbaus der Straße Heerdamm werden auch die Bushaltestellen angepackt. Dazu gibt es verschiedene Überlegungen. Foto: Vorwerk

Einsteigen: Im Zuge des Ausbaus der Straße Heerdamm werden auch die Bushaltestellen angepackt. Dazu gibt es verschiedene Überlegungen. Foto: Vorwerk

Die Neuordnung der Bushaltestellen in Warnstedt beschäftigte den Planungs-, Umwelt- und Wegeausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Die von Anliegern gewünschte Bündelung der Haltepunkte, ein großzügig angelegter Wendeplatz oder eine Spur an der Landesstraße waren diskutierte Varianten. Zu einem Ergebnis kam man an dem Abend nicht, denn eine Haltespur an der Landesstraße, die man zwischen dem Betrieb Möller und dem Abzweig Heerdamm ansiedeln würde, müsste laut Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr gut 50 Meter lang sein. So viel Platz gibt es dort nicht. Ein Wendeplatz hätte Ausmaße von rund 30 mal 90 Metern, was ein teures Unterfangen wäre. Unter anderem soll erst einmal geklärt werden, ob für eine verkürzte Haltebucht an der Landesstraße mit der zuständigen Behörde eine Ausnahme erzielt werden kann.

Fortschritte gibt es aber in verschiedenen anderen Bereichen, wie Bauamtsleiter Dieter Bührmann den Ausschussmitgliedern erklärte. Der Eigenanteil der Gemeinde am Ausbau des Bahnübergangs Kampstraße in Nutteln ist nicht mehr erforderlich. Die Gesetzeslage habe sich geändert und die Kommunen würden nicht mehr herangezogen werden. 36.000 Euro, die im Gemeindesäckel bleiben. Voran kommen die Planungen zum Radwegbau zwischen Nutteln und Stapelfeld. Cappeln ist nur bis zur Gemeindegrenze dafür zuständig und man steht mit der Stadt Cloppenburg in Kontakt, um ein Gesamtpaket bis zur B 68 zu schnüren. Auch an der Langfördener Straße ist man am Ball und die Planungsleistungen für den dortigen Radweg bis zur Autobahn sind vergeben. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bushaltestelle beschäftigt Cappelner Ausschuss - OM online