Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bundeskanzler Olaf Scholz greift zur falschen Metapher

Thema: Scholz fordert "Industrielle Revolution" – Beim Klimaschutz geht es nicht mehr in erster Linie um neue Technologien, sondern um eine Revolution in den Köpfen, in Gesetzen und im Alltag.

Artikel teilen:

Da haben Bundeskanzler Olaf Scholz und seine Redenschreiber in der Metaphern-Kiste ziemlich daneben gegriffen: Eine "industrielle Revolution" fordert der deutsche Regierungschef auf der Weltklimakonferenz. Dabei ist es nicht die Technik, an der eine klimafreundliche Energieerzeugung scheitert. 

Wind-, Sonnen- und Wasserkraft sind inzwischen so weit entwickelt, dass es in erster Linie um Verbesserung und Verbreitung geht. Die stark beschleunigte Entwicklung neuer Technologien, die bei der ersten industriellen Revolution ab Mitte des 18. Jahrhunderts ausschlaggebend war und, nebenbei gesagt, eine ganze Menge sozialer Missstände im Gepäck hatte, steht heute also nicht im Vordergrund.

"Wir müssen anders denken, anders handeln als früher."Heiner Stix

Erforderlich ist vielmehr eine geistig-politische Revolution. Wir müssen anders denken, anders handeln als früher. Wir dürfen in den nächsten 30 Jahren nicht nochmals Wälder in der Größe der EU abholzen, müssen uns weltweit von fossilen Energieträgern verabschieden und unser Verhalten, unseren Konsum verändern. All das ist längst bekannt und in tausenden Studien, Konzepten und Vereinbarungen niedergelegt.

Wenn Scholz nach einer industriellen Revolution ruft, schiebt er die Zuständigkeit für die Zukunft des Planeten allein Wirtschaft und Technik, letztlich der Industrie, zu nimmt also Politik, Individuum und Gesellschaft aus der Verantwortung. Genau dort aber muss die Revolution stattfinden: in den Köpfen, in Gesetzen, im Alltag und ja, auch auf der Straße. Dort allerdings idealerweise ohne Klebstoff, Kartoffelbrei und Tomatensoße.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bundeskanzler Olaf Scholz greift zur falschen Metapher - OM online