Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Breher fordert mehr Tempo bei Wolfsverordnung

Aktuell arbeitet das Land an der Ausgestaltung des Textes. Das muss schneller gehen, findet die CDU-Politikerin. Ohne klare Regeln gehe es nicht mehr.

Artikel teilen:
Wird ein Wolf zur Gefahr, muss der Mensch sich wehren dürfen, fordern nicht nur Weidetierhalter. Foto: M. Niehues

Wird ein Wolf zur Gefahr, muss der Mensch sich wehren dürfen, fordern nicht nur Weidetierhalter. Foto: M. Niehues

Nachdem Mitte Juni Wölfe im Landkreis Nienburg zwei Pferde gerissen haben sollen, erneuert jetzt die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher (Lindern) ihre Forderung nach schnellen politischen Entscheidungen. Es könne nicht sein, dass erst im September eine "Wolfsverordnung" erlassen werden soll, schreibt die Vorsitzende des CDU-Landesverbandes Oldenburg. "Es reicht." Klare Regeln müssten her; darauf hätten die Bürgerinnen und Bürger  ein Recht.

Die  Voraussetzung, die Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes, sei im Februar vom Bundesrat verabschiedet, schreibt Breher. Seitdem arbeite Niedersachsen an der Ausgestaltung  seiner Verordnung, wettert die Christdemokratin. Es gehe um klare und konsequente  Regelungen für ein "Fütterungs- und Anlockungsverbot, aber eben auch um die rechtlichen Voraussetzungen für eine Entnahme von Wölfen", wird die Abgeordnete zitiert. 

Auch die Landesjägerschaft und das Landvolk hatten unlängst mehr Tempo gefordert. Mehr als 500 Weidetiere - viele davon im Oldenburger Münsterland - seien mittlerweile gerissen worden, hieß es damals vonseiten des Landvolks. Das seien im Schnitt mindestens drei pro Tag - und deutlich zu viel. 

Die niedersächsische Wolfsverordnung soll den Wolf als Tierart schützen, allerdings nicht jedes einzelne Exemplar, hatte Umweltminister Olaf Lies (SPD) im Mai im Landtag gesagt. Weil nicht alle Weidetiere zum Schutz weggesperrt werden könnten, bedeute Wolfsmanagement auch eine Regulierung des Bestandes.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Breher fordert mehr Tempo bei Wolfsverordnung - OM online