Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bode plädiert für Aufwertung der Rolle der Frau in Kirche

Frauen sollten in der Kirche auch sakrale Ämter übernehmen dürfen, findet der Osnabrücker Bischof. Der apostolische Dienst der Frauen müsse stärker gewürdigt werden.

Artikel teilen:
Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: dpa/Gollnow

Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: dpa/Gollnow

Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat in seiner Osterpredigt eine Aufwertung der Rolle der Frau in der Kirche befürwortet. Die Kirche sollte darüber nachdenken, ihr auch sakramentale Ämter zu übertragen, sagte er am Samstagabend. Der apostolische Dienst der Frauen müsse heute stärker gewürdigt werden – schließlich seien sie es gewesen, die den Jüngern damals zuerst von der Auferstehung Jesu berichtet hätten.

Die Frauen hätten diese Botschaft unbeirrt weitergegeben, obwohl es die Männer, die Apostel, für Geschwätz hielten, erinnerte Bode. "Wir sollten in der Kirche nicht vergessen, wer die ersten Zeuginnen der Auferstehung waren, wo schon die alte Kirche etwa Maria Magdalena Apostelin der Apostel nannte, was Papst Franziskus feierlich bestätigt hat durch die Feier des Magdalenentages als Fest – und mit diesem Titel."

Gleichzeitig reiche es nicht, sich über die Botschaft der Auferstehung nur im kleinen Kreis zu freuen: Die gute Nachricht müsse hinaus in die Welt getragen werden. "Und dafür wird später Petrus sein Leben hingeben. Denn er suchte nach dem Lebenden bei den Toten, er erschloss den Menschen, dass Christus keinen im Tod allein lässt, sondern mitnimmt in sein Leben – diese Botschaft, die er und seine Brüder von den Frauen mitbekommen haben."

Das Bistum Osnabrück als Teil der katholischen Kirche Deutschlands erstreckt sich von der Nordseeküste über Ostfriesland, das Emsland und das Osnabrücker Land bis nach Bremen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bode plädiert für Aufwertung der Rolle der Frau in Kirche - OM online