Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Besian Krasniq ist SPD-Bewerber im Wahlkreis Bersenbrück bei Landtagswahl

Am Ende war das Ergebnis klar: Der 25-jährige Krasniq erhielt am Donnerstagabend 28 der 32 abgegebenen Stimmen. Er schickte nach seiner Nominierung eine klare Kampfansage an die CDU. (Update 13 Uhr)

Artikel teilen:
Nominiert: Zu seiner Wahl gratulierten Besian Krasniq (Mitte) der unterlegene Felix Gieske-Wollerich (links) und Werner Lager, Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Osnabrück. Foto: Lammert

Nominiert: Zu seiner Wahl gratulierten Besian Krasniq (Mitte) der unterlegene Felix Gieske-Wollerich (links) und Werner Lager, Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Osnabrück. Foto: Lammert

Das Ergebnis war eindeutig: Mit 87,5 Prozent der Stimmen haben die Delegierten der SPD-Ortsvereine im Wahlkreis Bersenbrück am Donnerstag den Bersenbrücker Besian Krasniq zu ihrem Kandidaten gekürt. Er wird nun bei der nächsten Wahl zumniedersächsischen Landtag am 9. Oktober antreten.

Krasniq setzte sich gegen den Riester Felix Gieske-Wollerich durch, auf den nur vier der insgesamt 32 Delegiertenstimmen entfielen. Unter denen, die abgestimmt hatten, befanden sich auch Delegierte aus Damme und Neuenkirchen-Vörden. Die beiden Kommunen aus dem Landkreis Vechta gehören zum Wahlkreis Bersenbrück.

Krasniq will Wahlkreis direkt gewinnen

Besian Krasniq, der Vorsitzender der niedersächsischen Jungsozialisten ist, schickte eine deutliche Kampfansage an Christian Calderone von der CDU, der den Wahlkreis bei den beiden vergangenen Landtagswahlen direkt gewonnen hatte. Er wolle den Wahlkreis rot einfärben und das Direktmandat gewinnen, erklärte der 25-jährige Student der Politikwissenschaft, der gerade seine Bachelorarbeit verfasst. Seine politischen Schwerpunkte möchte er in den Bereich Finanzen und Inneres setzen. 

Die Situation sei für die SPD nicht überall im Wahlkreis 73 gut, sagte Besian Krasniq bei seiner Vorstellungsrede. Zwar habe sie bei der Kommunalwahl im September vielerorts ihre Ergebnisse verbessert, aber eben nicht überall, sagte er auch mit Blick auf Damme und Neuenkirchen-Vörden.

Er selber ist in dieser Wahlperiode Mitglied des Bersenbrücker Stadtrates, des Samtgemeinderates und in beiden Gremien auch Vorsitzender seiner Fraktion. "Wir brauchen in Hannover viel mehr Abgeordnete, die Politik von der Pike auf gelernt haben in der Kommunalpolitik", betonte der Juso.

Zuvor hatte Dr. Alice Struve-Urbanczyk, die neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bersenbrück-Gehrde, vor den Delegierten für Besian Krasniq geworben. Er sei jung, aber politisch schon sehr erfahren. Zudem könnte er junge Bürger motivieren, zukünftig in der SPD mitzuarbeiten.

Felix Gieske-Wollerich konnte sich nicht durchsetzen

Nicht gestochen hat die Karte "Erfahrung", die der 39 Jahre alte Felix Gieske-Wollerich bei seiner Bewerbung als Trumpf-Ass ausspielte. Der Riester ist ebenfalls im Rat seiner Heimatgemeinde aktiv und hat das Amt des SPD-FRaktionsvorsitzenden übernommen.

Es stelle sich die Frage, wer im Wahlkampf gegen Christian Calderone die größeren Chancen habe. Das sei jemand wie er, der mit seiner Lebens- und Berufserfahrung den Menschen im Wahlkreis auf Augenhöhe begegne, sagte der zweifache Vater.

Beide Kandidaten fordern Unterstützung der SPD ein

Felix Gieske-Wollerink sei der richtige Kandidat, erklärte Wolfgang Hüdepohl, der stellvertretende Vorsitzende des Riester SPD-Ortsvereins. Er bringe die notwendige Lebenserfahrung mit, um die Sozial- und Klimaziele der Partei authentisch zu vertreten.

Einig waren sich beide Kandidaten und weitere Sprecher darin, dass der Bewerber im Wahlkreis Bersenbrück die Unterstützung der gesamten SPD benötige, wenn der Wahlkampf erfolgreich verlaufen soll.

Mit Blick auf eine mögliche Listenplatzierung des Wahlkreis-73-Kandidaten erklärte Olaf Abdinghoff-Feldkemper, Geschäftsführer des SPD-Bezirks Weser-Ems, dazu seien derzeit noch keine Aussagen möglich.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Besian Krasniq ist SPD-Bewerber im Wahlkreis Bersenbrück bei Landtagswahl - OM online