Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bernd Althusmann hält 49-Euro-Ticket in Niedersachsen für möglich

Niedersachsens Verkehrsminister will die Tarife im Nahverkehr auch nach dem 9-Euro-Ticket vereinfachen. Das könne allerdings erst in der nächsten Legislaturperiode gelingen.

Artikel teilen:
Bernd Althusmann (CDU), Verkehrsminister von Niedersachsen, spricht. Foto: dpa/Frankenberg

Bernd Althusmann (CDU), Verkehrsminister von Niedersachsen, spricht. Foto: dpa/Frankenberg

Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann will die Tarife im Nahverkehr auch nach dem 9-Euro-Ticket vereinfachen. "Wir haben derzeit rund 50 Tarifgebiete in Niedersachsen. Das ist sehr kleinteilig und nicht gerade kundenfreundlich", sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

Die derzeitige Finanzlage reiche für ein niedersachsenweites Ticket zwar nicht aus, sagte Althusmann. "Aber für die nächste Legislaturperiode ist mein Ziel ein erschwingliches, landesweites Jahresticket. Wenn der Bund seine Regionalisierungsmittel erhöht, sich Land und Kommunen beteiligen, wäre – gemeinsam mit Hamburg und Bremen – ein landesweites 49-Euro-Ticket meines Erachtens möglich. Das entlastet die Menschen und dient auch dem Klimaschutz."

Die nächste Legislaturperiode beginnt nach der Landtagswahl am 9. Oktober, bei der Althusmann den derzeitigen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) herausfordert. Am Freitag kommen die Verkehrsminister der Länder zu einer Sonderkonferenz zusammen – um das 9-Euro-Ticket soll es dabei jedoch nur am Rande gehen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bernd Althusmann hält 49-Euro-Ticket in Niedersachsen für möglich - OM online