Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Beratungen über neue Corona-Verordnung dauern an

Welche Maßnahmen will das Land Niedersachsen zur Eindämmung der Infektionen künftig ergreifen? Die Beratungen ziehen sich noch hin.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Beratungen über die neue niedersächsische Corona-Verordnung dauern an. Die strengeren Regelungen sollen nach bisheriger Planung an diesem Freitag in Kraft treten. Die Anhörung der kommunalen Spitzenverbände werde noch fortgesetzt, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums der dpa. Daher könne die Landesregierung auch noch nicht am Mittag die neuen Regeln in einer Pressekonferenz erläutern.

Wie aus dem Entwurf der neuen Verordnung hervorgeht, sind weitere Einschränkungen vorgesehen: So soll es eine Sperrstunde zwischen 23 und 6 Uhr geben, wenn eine Kommune über dem kritischen Wert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche liegt. Steigt der kritische Wert auf 50 Neuinfektionen dürfen Gastronomiebetriebe zudem keine alkoholischen Getränke mehr außer Haus verkaufen. Ab dem kritischen Wert von 35 müssen zudem auch unter freiem Himmel Masken getragen werden, wenn Menschen auf engem Raum nicht nur vorübergehend zusammenkommen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Beratungen über neue Corona-Verordnung dauern an - OM online