Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ausbau der Beverbrucher Straße in Gefahr

Die Gemeinde Garrel soll nun für den Grundstückserwerb an der Landesstraße zahlen. Im Gespräch mit Minister Althusmann habe das noch anders geklungen, meinte Bürgermeister Thomas Höffmann.

Artikel teilen:
Sanierungsbedürftig. Die Landesstraße zwischen Garrel und Beverbruch weist zahlreiche Schäden auf. Foto: Thomas Vorwerk

Sanierungsbedürftig. Die Landesstraße zwischen Garrel und Beverbruch weist zahlreiche Schäden auf. Foto: Thomas Vorwerk

Mit einer faustdicken Überraschung wartete Garrels Bürgermeister Thomas Höffmann auf der Generalversammlung des Bürgervereins Beverbruch auf. Der Ausbau der Beverbrucher Straße könnte sich nicht nur erheblich verzögern, es könnte für Garrel auch richtig ins Geld gehen. "Wir haben uns gewundert, dass wir uns am Grundstückserwerb für die Verbreiterung um einen Meter beteiligen sollen", sagte Höffmann im Gespräch mit OM-Online.

Mit Minister Dr. Bernd Althusmann sei eine andere Vereinbarung getroffen worden. "Damals ging es darum, dass wir uns bei den Planungen einbringen. Dass wir die Eigentümergespräche führen, war klar und dass wir uns an den Planungskosten (circa 400.000 Euro) beteiligen", rechnete der Verwaltungschef vor. Bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen habe er nun erfahren, "dass wir uns auch an den Grundstückskosten beteiligen müssen".

Vor Ort ist man mit der Landesbehörde die Bereiche durchgegangen. Die gesamten Kosten wurden dabei auf 8 bis 10 Millionen Euro beziffert und der Ausbau würde deutlich später, nämlich erst in bis zu 8 Jahren, fertiggestellt. Ursprünglich war man von 3 Jahren ausgegangen. Als Alternative wurde eine Sanierung in vorhandener Breite mit punktueller Befestigung der Seitenstreifen ins Spiel gebracht. Das könnte bereits im kommenden Jahr klappen.

Höffmann pocht auf das Ministerwort von Bernd Althusmann. "Wir warten ab, was Karl-Heinz Bley (MdL, CDU) noch erreichen kann und warten auf eine Rückmeldung aus dem Ministerium. Wir wollen das fertig machen, aber ohne Beteiligung und Grundstückserwerb."

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ausbau der Beverbrucher Straße in Gefahr - OM online