Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auch die Parteien sind gefragt

Thema: Verfassungsschutz beobachtet die AfD - Es wird höchste Zeit, dass diese Partei durchleuchtet wird und genau ermittelt wird, wie verfassungstreu sie in Wahrheit ist.

Artikel teilen:

Nein, überraschend kam es nicht, dass der Verfassungsschutz die AfD zum Verdachtsfall hochstuft. Erwartungsgemäß reagiert die Partei jetzt mit den üblichen Reflexen der Empörung. Show gehört am rechten Außenrand nunmal zum Handwerk.

Gerade auch deshalb ist aus dem Beobachtungs- ein Verdachtsfall geworden. Denn tatsächlich ging die AfD nur nach außen gegen Rechtsextremisten vor. Höhepunkt war hier der Ausschluss des Rechtsextremisten Andreas Kalbitz. In Wahrheit fühlen sich viele 
AfDler in den neuen Bundesländern immer noch mit ihm verbunden. Auch die Auflösung des rechten Flügels darf man unter Show verbuchen. Denn die meisten Anhänger sind weiterhin in der AfD aktiv, Höcke und Co. haben vielerorts an Einfluss nicht eingebüßt. Gerade im Osten sitzen die Flügelkandidaten in wichtigen Positionen. Im Westen sorgen sie zumindest für allerhand Störfeuer.

Andere Parteien müssen Wähler stärker ansprechen

Dem Verfassungsschutz kommt jetzt keine leichte Aufgabe zu. Es wird aber höchste Zeit, dass diese Partei durchleuchtet wird, genau ermittelt wird, wie verfassungstreu sie in Wahrheit ist.

Wissen muss man aber auch, dass dies an der politischen Auseinandersetzung anderer Parteien mit der AfD nichts ändert. Gerade im jetzigen Wahljahr sollten alle Parteien sich aufgefordert fühlen, auch jene Wähler anzusprechen und zurückzugewinnen, die aus Verdruss in der AfD ihre politische Heimat sehen. Denn mancher Wähler mag sich in der jetzigen Situation von der AfD abwenden. Zu befürchten ist aber, dass gerade jetzt viele der Partei den Rücken stärken.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auch die Parteien sind gefragt - OM online