Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Angriff auf die Natur oder Wohnraum-Beschleuniger? Neues Baurecht erfreut die Kommunen und erzürnt Umweltschützer

Ein Paragraph, der das Bauen am Ortsrand erheblich erleichtert und im Kreis Vechta von 2017 bis 2019 bereits mehrfach genutzt wurde, ist wieder aktiviert worden.

Artikel teilen:
Der Traum vom Eigenheim ist an Ortsrändern wieder deutlich leichter realisierbar - zum Leidwesen von Naturschützern. Foto: dpa/Weihrauch

Der Traum vom Eigenheim ist an Ortsrändern wieder deutlich leichter realisierbar - zum Leidwesen von Naturschützern. Foto: dpa/Weihrauch

Vor dem Hintergrund von Klimawandel, Flächenkonflikten und Wohnungsnot löst eine weitreichende Änderung des Baugesetzbuchs einen Streit zwischen Kommunen und Naturschützern im Landkreis Vechta aus. Im Mittelpunkt der Debatte steht ein wiedereingeführter Passus, der auch als „Grüne-Wiesen-Paragraph“ bezeichnet wird. Befürworter sehen darin ein Instrument, um schnell Wohnraum zu schaffen und den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Gegner kritisieren, dass damit der Flächenfraß sowie die Zersiedlung gefördert werde.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Angriff auf die Natur oder Wohnraum-Beschleuniger? Neues Baurecht erfreut die Kommunen und erzürnt Umweltschützer - OM online